April 25, 2022

WhatsApp Marketing: Der ultimative Guide für Unternehmen 💪

Lesezeit ungefähr 13 min

Wahrscheinlich kennen Sie WhatsApp als Anwendung für den Privatgebrauch, mit der Sie Nachrichten, Fotos, Videos und vieles mehr an Ihre Kontakte schicken können. Doch haben Sie gewusst, dass Sie als Unternehmen mit der beliebtesten Messaging App Deutschlands Marketing betreiben können? Ja, das geht wirklich!

In diesem Artikel erfahren Sie, wie WhatsApp Marketing funktioniert, warum Ihr Unternehmen WhatsApp in seinen Marketing-Mix integrieren sollte und wie Sie eine richtig gute WhatsAppKampagne erstellen.


🤔 Was ist WhatsApp?

WhatsApp ist ein kostenloser Messenger-Dienst, mit dem Nutzer:innen auf der ganzen Welt Nachrichten austauschen und Anrufe tätigen können. Die App kann sowohl auf mobilen Geräten als auch auf dem Desktop genutzt werden. Ursprünglich wurde WhatsApp als Alternative zur SMS gegründet. Heute gehört der Anbieter zu Meta, ehemals Facebook, und bietet den Versand von Fotos, Videos, Dateien und mehr an.

So weit, so gut. Aber warum widmen wir uns dem Thema überhaupt im Detail? Das wird bei einem kurzen Blick auf die Zahlen deutlich: Zwei Milliarden Menschen in über 180 Ländern nutzen den Messenger. Mittlerweile dürften allein in Deutschland rund 60 Millionen aktive Nutzer:innen täglich von WhatsApp Gebrauch machen!

WhatsApp ist also beliebt – laut einer Studie von Statista sogar beliebter als alle anderen Messenger Apps, zumindest in Deutschland. Dass es sich auch für Werbetreibende lohnen kann, Nachrichten über diese Social-Media-Plattform zu schicken, liegt da auf der Hand.

balkendiagramm whatsapp auf platz eins gefolgt von facebook messenger

87% der in Deutschland Befragten gaben an, WhatsApp regelmäßig zu nutzen. Quelle: Statista


📱 Was hat es mit WhatsApp Marketing auf sich?

WhatsApp kann nicht nur zur privaten Kommunikation genutzt werden, sondern auch als Marketing-Kanal. Der Begriff WhatsApp Marketing umfasst jegliche Marketing-Nachrichten, die über den Messenger verschickt werden. Das können zum einen von Kund:innen initiierte Nachrichten sein, zum Beispiel Fragen an Ihr Unternehmen, aber auch Mitteilungen, die Sie Ihren Kund:innen senden.

Doch Vorsicht: Als Unternehmen können Sie nicht einfach WhatsApp-Nachrichten über Ihren privaten Account verschicken. Diese Praxis, auch bekannt als WhatsApp Newsletter, wurde im Dezember 2019 verboten. Damit soll verhindert werden, dass WhatsApp-Nutzer:innen mit Benachrichtigungen bombardiert werden und die Plattform vorwiegend für Marketing-Aktivitäten genutzt wird. Halten Sie sich nicht daran, verstoßen Sie nicht nur gegen die WhatsApp-Nutzungsbedingungen, sondern auch gegen die DSGVO. Also: Finger weg von der gewerblichen Nutzung privater WhatsApp Accounts!

Ist WhatsApp für Unternehmen also Tabu? Ganz klar: nein! Der Messenger-Dienst hat sich gleich zwei Lösungen einfallen lassen, mit denen er auch weiterhin für Werbetreibende zur Verfügung steht: WhatsApp Business und WhatsApp Business API (kürzlich umbenannt in WhatsApp Business Platform). Klingt ähnlich, ist aber nicht das Gleiche. Wir zeigen, wo die Unterschiede liegen.

WhatsApp Business: Die App für Unternehmen

WhatsApp Business ist eine eigenständige App, die sich an kleine Unternehmen richtet und diesen ermöglicht, in Echtzeit mit ihren Kund:innen zu interagieren. Sie ist sozusagen das WhatsApp für Unternehmen. Mit dieser App können Sie Produktkataloge erstellen und Informationen zu Ihrer Firma hinterlegen. Außerdem können Sie Ihren Kund:innen Nachrichten schicken – bis zu 256 gleichzeitig und auf Wunsch sogar automatisiert.

Die WhatsApp Business App unterscheidet sich in Ihrer Anwendung nur wenig vom privaten Messenger.

whatsapp chat aus dem bereich fashion frage nach verfügbarkeit von schuhen

Quelle: WhatsApp

whatsapp chat aus dem bereich finanzen rechnung zahlen per messenger


WhatsApp Business API: Die Schnittstelle für professionelles WhatsApp Marketing


Die WhatsApp Business API hingegen ist keine App, sondern eine Programmierschnittstelle. Sie erlaubt es Unternehmen, ihren WhatsApp Business Account mit einem CRM oder einem Marketing Tool, zum Beispiel Sendinblue, zu verknüpfen und darüber WhatsApp Marketing zu betreiben. 

Stellen Sie sich das Ganze so vor: Die WhatsApp Business API verbindet zwei Softwares miteinander, sodass diese Daten miteinander austauschen können. Daher besitzt die API kein eigenes Interface. In der Praxis heißt das: Mit der WhatsApp Business API übertragen Sie den WhatsApp Business Account von Ihrem Smartphone auf eine professionelle Marketing Software. Nachrichten an Ihre Kund:innen verfassen Sie somit nicht direkt in der App sondern in einem Tool Ihrer Wahl.

Die WhatsApp Business API ist allerdings nicht kostenlos. Sie zahlen zum einen für den Anbieter, über den Sie die API einrichten. Zum anderen müssen Sie einen gewissen Centbetrag pro Unterhaltung zahlen – allerdings erst, wenn Sie mehr als 1.000 Unterhaltungen im Monat führen. Dafür bietet die WhatsApp Business API alle Funktionen, die das Marketing-Herz begehrt

  • beliebig lange Kontaktliste
  • Massennachrichten
  • Nachrichten-Templates
  • Chatbots
  • erweiterte Funktionen im Bereich Customer Support
  • DSGVO-Konformität


Kurzum benötigen Sie zwei Dinge, um die WhatsApp Business API zu nutzen: einen WhatsApp Business Account, den Sie kostenlos und einfach selbst erstellen können, und einen Drittanbieter, der Ihnen die API einrichten kann – Sendinblue ist einer davon!

Kann ich auch ohne externen Anbieter Zugriff auf die WhatsApp Business API bekommen?

Theoretisch ja. Allerdings gewährt Meta bislang nur namhaften Big Players direkten Zugriff. Die allermeisten Unternehmen müssen sich zur Einrichtung der WhatsApp Business API  an einen Anbieter wie Sendinblue wenden.

📈 Was kann ich mit WhatsApp Marketing alles machen?

Sie können WhatsApp zum einen dafür nutzen, Kurznachrichten an Ihre Kund:innen zu senden. Das können Transaktionsnachrichten sein, zum Beispiel Buchungsbestätigungen oder Updates zu Liefer- und Bestellstatus eines Produkts. Da Sie über WhatsApp mit einzelnen Kund:innen in Kontakt treten, kann es sich außerdem anbieten, diesen individuelle Angebote zu schicken oder Einzelberatungen per Chat durchzuführen.

Zum anderen eignet sich WhatsApp hervorragend für den allgemeinen Kunden-Support. So können Sie zum Beispiel Fragen im Live Chat beantworten und Beschwerden direkt entgegennehmen. 

Ist WhatsApp Marketing 100% DSGVO-konform?

Ja, wenn Sie die offizielle WhatsApp Business API nutzen und per Double-Opt-in die Zustimmung Ihrer Kund:innen einholen. Dies können Sie beispielsweise mithilfe Ihrer Website oder SMS tun.

3 Gründe, warum Ihr Unternehmen WhatsApp Marketing betreiben sollte  

Mit WhatsApp können Sie potentiell Millionen von Nutzer:innen erreichen – denn die Mehrheit der Deutschen nutzt die App bereits regelmäßig. Deshalb ist WhatsApp auch für Marketer interessant. Die riesige Reichweite ist aber nicht der einzige Vorteil.

1. Erstklassige KPIs

WhatsApp Marketing klingt nicht nur erfolgversprechend – es ist es auch. WhatsApp-Nachrichten verzeichnen Öffnungsraten von bis zu 98% und Klickraten von bis zu 60%. Zum Vergleich: Newsletter erreichen durchschnittlich eine Öffnungsrate von rund 26%

Übersetzt heißt das: Die allermeisten über WhatsApp versandten Nachrichten werden von ihren Empfänger:innen gelesen, und über die Hälfte der Empfänger:innen klickt auf Links in diesen Nachrichten. Ziemlich gut, oder?

2. Nähe zu Ihren Kund:innen

In Anbetracht der Nutzerzahlen für WhatsApp in Deutschland ist es äußerst wahrscheinlich, dass auch viele Ihrer Kund:innen täglich auf der App unterwegs sind. Mit WhatsApp Marketing können Sie Ihre Kund:innen genau dort ansprechen und Ihre Kundenkommunikation verbessern.

Damit erfüllt diese Marketing-Strategie ein immer stärker werdendes Bedürfnis der Menschen: Sie wollen mit Marken auf Augenhöhe kommunizieren. Laut einer Meta-Umfrage sagen 75% der befragten Erwachsenen, dass sie mit Unternehmen auf die gleiche Art und Weise über Messenger kommunizieren möchten wie mit Freund:innen und Verwandten.

Auf WhatsApp können Sie 1:1 mit Ihren Kund:innen chatten – noch persönlicher geht es kaum! Das kann positive Auswirkungen auf die Markenwahrnehmung haben. Richtig umgesetzt kann WhatsApp Marketing Ihrem Unternehmen dabei helfen, nahbar zu wirken.

3. Kommunikation in Echtzeit 

Wer ein Problem hat, sucht meist nach einer schnellen Lösung. So geht es auch Ihren Kund:innen, wenn Sie beispielsweise Antwort auf eine Frage zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen. Mit WhatsApp können Sie in Echtzeit auf solche Anliegen eingehen. 

Bei Standardfragen, zum Beispiel nach Öffnungszeiten oder angebotenen Produkten, kann es sich zudem rentieren, Schnellantworten zu speichern, damit diese automatisch an die Fragesteller gesendet werden können. 


🏢 In 3 Schritten zum WhatsApp Business Account

Sie wollen von den Vorteilen des WhatsApp Marketings profitieren, wissen aber nicht genau, wo Sie anfangen sollen? Als allererstes benötigt Ihr Unternehmen einen WhatsApp Business Account.

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie sie einen solchen erstellen.

  1. Laden Sie sich die WhatsApp Business App aus dem Play Store oder App Store herunter.
  2. Geben Sie eine geschäftliche Handynummer sowie den Namen Ihres Unternehmens ein. Hinweis: Es ist nicht möglich, ein und dieselbe Handynummer für WhatsApp zur Privatnutzung und WhatsApp Business zu verwenden. Sollten Sie auch privat WhatsApp nutzen, muss sich die dort hinterlegte Nummer also von der für WhatsApp Business verwendeten unterscheiden.
  3. Vervollständigen Sie Ihr Profil.


Wenn Sie ein kleines Unternehmen sind und Ihnen eine Reichweite von 256 Kontakten ausreicht, dann können Sie schon jetzt damit anfangen, WhatsApp Marketing betreiben. Entscheiden Sie sich jedoch für die Nutzung der WhatsApp Business API, dann lautet der nächste Schritt: Suchen Sie sich einen Anbieter, über den Sie die API nutzen können. Sendinblue wird diese Funktion unter dem Namen WhatsApp Campaigns schon bald als Teil seiner All-in-one-Plattform anbieten. Bleiben Sie gespannt!

💡 WhatsApp-Marketing-Kampagnen: Darauf kommt es an

Einmal eingerichtet, kann WhatsApp Marketing Ihrem Unternehmen einen kräftigen Boost bescheren – vorausgesetzt, Sie gehen das Thema richtig an. Mit den folgenden Tipps werden Sie im Handumdrehen zum Messenger-Marketing-Profi.

Bleiben Sie auf Augenhöhe mit Ihren Kund:innen

WhatsApp ist einer der persönlichsten Kommunikationskanäle, über den Sie als Unternehmen an Ihre Kund:innen herantreten können. Wenn sich Empfänger:innen dazu bereit erklären, mit Ihnen über WhatsApp zu kommunizieren, dann erhoffen Sie sich davon eine persönliche Kommunikation auf Augenhöhe. Das sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn es um die Frequenz und Art der Nachrichten geht, die Sie über den Messenger verschicken. 

Bombardieren Sie Ihre Kund:innen daher nicht mit übermäßig vielen Nachrichten, in denen Sie schonungslos Produkte oder Dienstleistungen bewerben. Das könnte Ihre Empfänger:innen abschrecken –  für die Kundenbindung ist das alles andere als förderlich!

Halten Sie sich an offizielle WhatsApp-Richtlinien

Wenn Sie WhatsApp Marketing betreiben möchten, müssen Sie dies in Einklang mit einigen Regeln tun. So müssen Ihre Nachrichten bestimmte, von WhatsApp vorgegebene Anforderungen erfüllen. Dazu zählen Vorgaben bezüglich Formatierungen, Links und Inhalte Ihrer Nachrichten. Um sicherzustellen, dass Ihre Nachrichten auch bei Ihren Empfänger:innen ankommen, sollten Sie sich daran halten. 

Schaffen Sie echten Mehrwert

Ihre Kund:innen entscheiden sich nicht ohne Grund dafür, mit Ihnen über WhatsApp in Kontakt zu treten. Häufig bringen Sie bestimmte Erwartungen mit, zum Beispiel, dass ihnen der Kontakt über WhatsApp im Vergleich zum Kontakt über E-Mail und Co. einen Mehrwert bietet. Erfüllen Sie diese Erwartungen!

Überlegen Sie, wie Sie sich die individuellen Vorteile der Messenger App am besten zunutze machen können. 

Passen Sie Ihre Kommunikation der Plattform an 

WhatsApp ist nicht gleich E-Mail, und auch nicht gleich SMS. Dementsprechend sollten Sie hier anders kommunizieren, als Sie das auf anderen Kanälen tun. Sehen Sie WhatsApp am besten als eigenständiges Element in Ihrem Online-Marketing-Mix an.  

Auch SMS-Marketing kann Ihren Marketing-Mix bereichern und Ihnen dabei helfen, eine direkte Beziehung zu Ihren Kund:innen aufzubauen.

Natürlich können Sie sich immer von Best Practices aus anderen Bereichen, beispielsweise dem E-Mail Marketing, inspirieren lassen. Achten Sie nur darauf, dass Ihre CTAs, Bilder und Texte eigens auf WhatsApp abgestimmt sind. 

Wenn Sie WhatsApp privat nutzen, werden Sie festgestellt haben, dass sie dort auf eine Vielzahl an Emojis zugreifen können. Davon können Sie auch als Unternehmen Gebrauch machen – achten Sie dabei aber auf einige Grundregeln.


👍 So geht gutes WhatsApp Marketing für Unternehmen: 5 Best Practices

Obwohl WhatsApp für Unternehmen noch ein vergleichsweise neues Thema ist, haben es viele Marken bereits erfolgreich in ihre Social-Media-Strategien integriert. Sehen Sie, wie vielfältig WhatsApp Marketing sein kann und lassen Sie sich inspirieren!

KLM: Buchungs- und Reiseinformationen

Stellen Sie sich vor, Sie stehen am Flughafen und wollen einchecken, doch Sie haben ihre Buchungsnummer verlegt. Die stand in irgendeiner E-Mail, aber in welcher? Das hektische Durchforsten ihres E-Mail-Postfachs können sich KLM-Kund:innen sparen. Denn die niederländische Airline schickt ihnen auf Wunsch den Buchungs-Code direkt über WhatsApp. 

whatsapp newsletter klm buchungsbestätigung

Auch wichtige Updates wie die Änderung der Gate-Nummer oder Abflugzeit schickt KLM – sofern gewünscht – per WhatsApp.

BMW: Schnelle Statusabfrage

BMW nutzt WhatsApp Marketing unter anderem dafür, Fragen von Kund:innen schnell und unkompliziert zu beantworten. Haben diese beispielsweise ihr Fahrzeug zur Inspektion gebracht, können sie über WhatsApp den Status abfragen und sich so darüber informieren, ob ihr Auto schon abholbereit ist. Das Formulieren einer E-Mail oder der Anruf beim Kundenservice bleibt Ihnen damit erspart.

Yoox: Individuelle Kaufberatung 

Die Modemarke Yoox hat sich für ihre wichtigsten Stammkund:innen einen ganz besonderen Service einfallen lassen. Diese bekommen auf Wunsch nämlich Ihre ganz persönliche Modeberatung via WhatsApp. Wenn Sie sich für ein Stück entschieden haben, können Yoox-Kund:innen sogar direkt über den Messenger einen Kauf tätigen.

Nivea: Inhalte mit Mehrwert

Nivea teilt in einer WhatsApp-Marketing-Kampagne zum Muttertag Content mit seinen Empfänger:innen, der einen echten Mehrwert hat. Per WhatsApp-Nachricht können sich Nutzer:innen Sprüche oder Videos anlässlich des Muttertags wünschen – verschickt werden diese dann von Niveas Chatbot.

whatsapp newsletter nivea muttertag

Hellman’s: Inspiration

Der Mayonnaise-Hersteller Hellman’s zeigt auf kreative Art und Weise, was man alles mit seinen Produkten machen kann. WhatsApp-Nutzer:innen können dem Unternehmen über den Messenger-Dienst ein Foto ihres Kühlschrankinhalts senden. Anschließend setzt sich ein Profi-Koch via Chat mit ihnen in Verbindung und schlägt Gerichte vor, die die Nutzer:innen mit ihren vorhandenen Zutaten zubereiten können – natürlich inklusive der Mayonnaise von Hellman’s. Dazu gibt es eine Schritt-für-Schritt Anleitung inklusive Fotos, Videos und Illustrationen.

🚀 Fazit: So können auch Sie mit WhatsApp Marketing durchstarten

WhatsApp eignet sich als Marketing-Kanal sowohl für große Unternehmen als auch für KMUs. Denn WhatsApp Marketing ist wirkungsvoll und gar nicht schwer umzusetzen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein WhatsApp Business Account, gegebenenfalls eine WhatsApp Business API und ein bisschen Kreativität.

Wenn Sie professionelles WhatsApp Marketing betreiben und dabei stets DSGVO-konform bleiben wollen, führt kein Weg an der WhatsApp Business API vorbei. Falls Sie sich für diese Option entschieden haben, haben wir noch einen heißen Tipp für Sie: Sendinblue eröffnet seinen Nutzer:innen in naher Zukunft Zugang zur dieser API! Sollten Sie noch kein Sendinblue-Konto haben, können Sie jetzt einen kostenlosen Account erstellen – damit erfahren Sie vor allen anderen, wann diese Funktion erhältlich ist.

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verläuft, mit einer Lösung, die nur für Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start