50% Rabatt auf JahresvertrĂ€ge mit dem Code 2021BLUEFRIDAY. Das Angebot gilt nur fĂŒr Neukund:innen, es gelten die AGBs.
Oktober 27, 2021

Weihnachtsvorlagen: 15 Tipps fĂŒr die perfekte Weihnachtskampagne 🎄

Lesezeit ungefÀhr 17 min
weihnachtskampagne_sendinblue

Ho ho ho, bald ist es wieder soweit. Die ersten GlĂŒhweinstĂ€nde werden angesteuert, Lichterketten aufgehangen und noch dazu der Duft von Zimt und PlĂ€tzchen. SpĂ€testens nun wissen wir: Weihnachten steht vor der TĂŒr. 

WĂ€hrend die Weihnachtsstimmung exponentiell wĂ€chst, laufen auch im E-Mail Marketing die Server so heiß wie nie. Denn fĂŒr E-Commerce-Unternehmen steht die umsatzstĂ€rkste Zeit des Jahres bevor. Insbesondere bedingt durch die COVID-19 Pandemie verstĂ€rkt sich der Trend hin zum Online Shopping um ein Vielfaches.

Schöpfen Sie also Ihr E-Mail Marketing-Potenzial voll aus und sorgen Sie dieses Jahr fĂŒr ordentlich Abwechslung im Postfach Ihrer Abonnent:innen. Denn immerzu die gleiche langweilige Weihnachtskampagne versenden? Lieber nicht.

Wir sorgen dafĂŒr, dass Sie fĂŒr die vorweihnachtliche Shopping-Saison bestens gewappnet sind und erklĂ€ren Ihnen Schritt fĂŒr Schritt, was Sie beim Erstellen Ihrer Weihnachtsmail beachten sollten. Nachmachen lohnt sich.

⏰ Gute Planung: 5 Tipps fĂŒr eine unbeschwerte Weihnachtszeit

Das Beste an festtagsbezogenen Newslettern? Sie knĂŒpfen an die positive Feiertagsstimmung Ihrer Kund:innen an und können so Ihre Kundenbeziehungen langfristig stĂ€rken und UmsĂ€tze im Nullkommanix steigern. Aber um das Potenzial Ihrer digitalen KanĂ€le wirklich optimal zu nutzen, sollten Sie bei Ihrer Weihnachtskampagne immer eins im Hinterkopf behalten: Gute Planung ist die halbe Miete.

Um im WeihnachtsgeschĂ€ft ganz vorne mitzuspielen, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Die Vorweihnachtszeit beginnt schließlich bereits Wochen vor dem eigentlichen Fest.

Schon im November öffnen normalerweise die WeihnachtsmĂ€rkte ihre TĂŒren und die ersten Weihnachtsgeschenke fĂŒr die Liebsten werden bestellt. Laut einer Umfrage der Service Management Group gaben 42% der Befragten an, ihre WeihnachtseinkĂ€ufe in diesem Jahr sogar frĂŒher als sonst zu erledigen. Sich also erst kurz vor oder wĂ€hrend des Weihnachtsfestes um die Weihnachts-E-Mails zu kĂŒmmern, wĂ€re viel zu spĂ€t und verschenktes Potenzial. 

Fangen sie frĂŒh damit an, Ihre Kund:innen auf Ihre weihnachtlichen Angebote einzustimmen und sorgen Sie dafĂŒr, dass Waren rechtzeitig auf dem Versandweg und auch die WeihnachtsgrĂŒĂŸe an Ihre Kund:innen und GeschĂ€ftspartner rechtzeitig abgeschickt sind. Angesichts des großen Anstiegs an Online Shopper:innen in diesem Jahr sollten Sie auch immer bedenken, dass es gegebenenfalls zu LieferengpĂ€ssen kommen könnte. 

Mit diesen fĂŒnf Tipps starten Sie garantiert unbeschwert in die Vorweihnachtszeit und ĂŒberzeugen Abonnent:innen von Ihren Angeboten – noch bevor es die Konkurrenz tut.

#1 Was lief gut im letzten Jahr?

Auch wenn seit letztem Jahr alles ein bisschen anders ist, lohnt es sich dennoch immer vergangene Kampagnen auszuwerten und E-Commerce Trends fĂŒr Ihr Unternehmen zu untersuchen. Denn im E-Mail Marketing gilt: Nach dem Newsletter-Versand ist vor dem Newsletter-Versand.

Analysieren Sie die wichtigsten E-Mail KPIs Ihrer vergangenen Weihnachtskampagne: Bei welchen E-Mails wurde am meisten geöffnet und geklickt? Welches Ihrer gesteckten Ziele haben Sie erreicht? Welche Produkte waren letztes Jahr besonders beliebt? Zu welchem Zeitpunkt kam es zu besonders hohen Verkaufs- und Besucherzahlen? Welche KanĂ€le waren in Bezug auf Traffic und Conversions am erfolgreichsten? 

Jede abgeschlossene Kampagne – ob Erfolg oder Misserfolg – liefert Ihnen wertvolle Erkenntnisse, die Ihnen beim Planen der nĂ€chsten Kampagne helfen. Nutzen Sie diese Learnings als Orientierung fĂŒr Ihre diesjĂ€hrige Weihnachtsmail.

#2 Ohne Weg kein Ziel. Aber ohne Ziel auch kein Weg.

Die Definition eines konkreten Ziels ist die Grundvoraussetzung fĂŒr eine erfolgreiche Weihnachtskampagne. Wenn Sie Betreiber:in eines Online Shops sind, ist das Hauptziel Ihrer Weihnachtsmail höchstwahrscheinlich die Umsatzmaximierung. Aber sie kann auch andere Zwecke erfĂŒllen, beispielsweise den Aufbau von Kundenbeziehungen und die Steigerung der Markenbekanntheit.

Ziele sind nicht nur fĂŒr das Erstellen und das Ausspielen Ihrer Weihnachts-E-Mail wichtig, sondern auch fĂŒr die Auswertung Ihrer Ergebnisse.

#3 Let’s go Multichannel

Effektives Marketing in der Weihnachtszeit besteht darin, ganzheitlich zu kommunizieren – das bedeutet in erster Linie kanalĂŒbergreifend und zielgruppenspezifisch. Multichannel-Strategien haben den Vorteil, dass Sie Ihre Botschaften gezielt dort ausspielen können, wo sich Ihre Zielgruppe aufhĂ€lt und Sie auf diesem Weg noch mehr ĂŒber Ihre Kontakte erfahren. 

Kombinieren Sie beispielsweise bei zeitkritischen Angeboten Ihr E-Mail Marketing mit SMS Marketing und sorgen Sie fĂŒr besondere Aufmerksamkeit bei EmpfĂ€nger:innen. Social Media Marketing ermöglicht Ihnen darĂŒber hinaus ein noch grĂ¶ĂŸeres Publikum anzusprechen. Wenn das Budget es zulĂ€sst, sollten Sie zudem auch auf Retargeting-Anzeigen auf Facebook oder Instagram setzen, um die Sichtbarkeit zu erhöhen und Interessent:innen vielleicht doch noch zum Kauf zu animieren.

Denn im ganzen Weihnachtstrubel werden Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Kund:innen eher auf sich ziehen, wenn diese Ihre Kampagne mehr als einmal zu Gesicht bekommen. Überlegen Sie sich, auf welchem Weg Sie Ihre Zielgruppe in der Vorweihnachtszeit und an den Feiertagen am besten erreichen können.

#4 Auf das richtige Timing kommt es an

Bevor Sie fleißig loslegen, Ihre Weihnachtsmail zu erstellen, sollten Sie sich zunĂ€chst einen konkreten Zeitplan ĂŒberlegen.

BerĂŒcksichtigen Sie dabei folgende Phasen:

  • Vorfreude, schönste Freude: SchĂŒren Sie am besten bereits ab Mitte November maximale Vorfreude mithilfe von Teaserkampagnen. Ermutigen Sie Website-Besucher:innen dazu, sich zu Ihrem Newsletter anzumelden, um als Erste ĂŒber Ihre Angebote informiert zu werden. 

  • Mittendrin statt nur dabei: Sobald die Vorweihnachtszeit in vollem Gange ist, sollten Sie Ihre Angebote durch gezielte Kampagnen auf den von Ihnen ausgewĂ€hlten KanĂ€len veröffentlichen. 
  • UnterschĂ€tzen Sie nicht die NACHweihnachtszeit: Weihnachtsaktionen eignen sich hervorragend, um neue Kund:innen anzulocken. Aber die Nachweihnachtszeit hat es mindestens genauso in sich wie die Vorweihnachtszeit. Jetzt ist es noch einmal wichtig, aktiv zu sein und neugewonnene Kund:innen langfristig an sich zu binden. Empfehlen Sie zum Beispiel ergĂ€nzende Produkte wie Zubehör fĂŒr gekaufte SportgerĂ€te.

    Oder locken Sie SchnĂ€ppchenjĂ€ger:innen mit einem großen Winter-Sale an und schaffen Sie gleichzeitig Platz im Lager. Wie wĂ€re es zudem mit einem exklusiven Rabatt-Gutschein fĂŒr den nĂ€chsten Einkauf Ă  la “Nicht alles bekommen, was Sie sich zu Weihnachten gewĂŒnscht haben?”. Wie Sie sehen, die Möglichkeiten sind vielfĂ€ltig. Nutzen Sie diese Chance.
So planen Sie Ihre Weihnachts-E-Mail und gestalten die perfekte Weihnachtsvorlage

Dank Marketing Automation versenden Sie Ihre Weihnachts-E-Mails immer zum richtigen Zeitpunkt an die richtigen EmpfĂ€nger:innen. Legen Sie basierend auf dem Nutzerverhalten individuelle Versandauslöser fest (z.B. Klick auf einen Link oder ein Produkt) und lehnen Sie sich zurĂŒck. Denn von nun an lĂ€uft alles wie von selbst. 

#5 Bringen Sie Ihre Kontaktliste in Topform

Wenn Sie sonst eher selten Mailings versenden, sollten Sie sich vor dem WeihnachtsgeschÀft unbedingt noch einmal nÀher mit Ihrer EmpfÀngerliste beschÀftigen. Es wÀre schade, wenn das investierte Budget verbraucht wird, um inaktive oder veraltete Kontakte vergeblich anzuschreiben.

Zwei Tipps an dieser Stelle von uns an Sie:

  • Reaktivieren Sie inaktive Kontakte: Rufen Sie sich bei Ihren inaktiven Abonnent:innen ins GedĂ€chtnis und verschicken Sie beispielsweise einen Newsletter an alle EmpfĂ€nger:innen, die seit drei Monaten nicht mit Ihnen in Kontakt waren. Reaktivierungs-Mailings können ohne großen Aufwand eingerichtet und dank Marketing Automation vollkommen automatisiert versenden werden.
  • Segmentieren Sie Ihre Kontakte: Unpersönliche Massenansprachen? Sollten Sie lieber sein lassen. E-Mails funktionieren immer besser, wenn sie auf ihre EmpfĂ€nger:innen zugeschnitten sind. Denn: Je zielgruppenspezifischer Ihre Kampagne, desto besser die Performance. Segmentieren Sie hierfĂŒr Ihre Kontakte nach bestimmten Merkmalen und individualisieren Sie so den Inhalt der E-Mail fĂŒr bestimmte Nutzergruppen. Denkbare Einteilungen fĂŒr Weihnachtsmails wĂ€ren das zum Beispiel die Kaufhistorie, PrĂ€ferenzen und das Engagement mit Ihren letzten Kampagnen.

Lesen Sie hier noch mehr Tipps und Tricks, die Sie bei Ihrem Kampagnenmanagement beachten sollten.

💡 5 Ideen fĂŒr festliche Weihnachtsmails

Gerade in der Vorweihnachtszeit platzt das Postfach fast aus allen NĂ€hten. Umso wichtiger ist es, kreative Weihnachtsmails zu versenden, die Ihren EmpfĂ€nger:innen einen echten Mehrwert bieten und fĂŒr Aufmerksamkeit sorgen.

Vielleicht inspiriert Sie ja eine unserer folgenden fĂŒnf Ideen.

#1 Adventskalender fĂŒr die kleinen Freuden im Alltag

Das wahrscheinlich Tollste an der Vorweihnachtszeit ist, wenn wir am ersten Dezember zum Adventskalender laufen und endlich das langersehnte erste TĂŒrchen aufmachen dĂŒrfen. KnĂŒpfen Sie an diese schöne Tradition an und wecken Sie das Kind in Ihren Kund:innen.

Der Adventskalender ist ein Ă€ußerst effektives Instrument im E-Commerce Marketing. Denn Sie steigern damit nicht nur Ihre UmsĂ€tze, sondern auch Ihre Reichweite und stĂ€rken zudem noch Ihre Kundenbindung. Ob Online-Gewinnspiel oder ein Rabatt-Gutschein hinter jedem virtuellen TĂŒrchen – die Möglichkeiten zur Gestaltung eines Adventskalenders sind vielfĂ€ltig. Probieren Sie es einfach einmal selbst aus.

So planen Sie Ihre Weihnachts-E-Mail und gestalten die perfekte Weihnachtsvorlage

#2 Sale: Alle lieben Rabatte

Keine Frage, exklusive Rabatt-Gutscheine sind definitiv eine tolle Möglichkeit, neue Kund:innen anzulocken und die Beziehung zu Bestandskund:innen zu stÀrken. Aber vor allem kleine E-Commerce Shops können bei solchen Rabatt-Aktionen nicht immer mithalten. Umso wichtiger ist es als Marketer kreativ zu werden.

Sie mĂŒssen beispielsweise nicht immer gleich Ihr gesamtes Produkt-Sortiment in den Sale stellen. Rabattieren Sie vielleicht nur eine bestimmte Produkt-Kategorie passend zum Weihnachtsthema oder nur Produkte in den weihnachtlichen Farben Rot, GrĂŒn, Gold. 

Wie wĂ€re es zudem mit einem höheren Rabatt bei steigendem Warenkorbwert? Ein guter psychologischer Effekt, der zusĂ€tzlichen Anreiz zum Kauf schafft und dazu fĂŒhrt, dass Ihre Kundschaft potenziell mehr Geld ausgibt, um mehr Geld sparen zu können. Lesen Sie hier noch mehr Tipps rund ums Thema Gutschein-Marketing in der Weihnachtszeit.

So planen Sie Ihre Weihnachts-E-Mail und gestalten die perfekte Weihnachtsvorlage

#3 Jetzt oder nie! Erzeugen Sie ein GefĂŒhl von Dringlichkeit

Weihnachten ist nur einmal im Jahr. Machen Sie diese Einmaligkeit deutlich: “Nur heute”, “Last Chance” oder “Nur noch 3 auf Lager” sind beispielsweise effektive Formulierungen, um Dringlichkeit zu signalisieren und potenziellen Kund:innen zu vermitteln, einen besonderen Deal zu verpassen, wenn sie jetzt nicht zuschlagen.

Verdeutlichen Sie am besten schon in der Betreffzeile, aber auch bei Ihren Call to Actions (CTAs), dass es sich um ein zeitlich begrenztes Angebot handelt und nutzen Sie aktivierende Wörter, um Ihre Kundschaft zum Kauf zu motivieren. Auch ein tickender Countdown hat einen starken psychologischen Effekt und setzt einen Anreiz zum Kauf. 

Eine der grĂ¶ĂŸten Ängste von Online Shopper:innen ist zudem, dass Weihnachtsgeschenke nicht rechtzeitig geliefert werden. Machen Sie Ihren Kund:innen das Leben leichter und kommunizieren Sie klar und deutlich voraussichtliche Lieferzeiten. Überzeugen Sie Interessent:innen davon, JETZT zuzuschlagen, damit ihre Geschenke garantiert rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen.

So planen Sie Ihre Weihnachts-E-Mail und gestalten die perfekte Weihnachtsvorlage

#4 Spenden statt Rabatte

Sie haben an Weihnachten keine Lust auf Rabattschlachten und möchten ein besonderes Statement setzen? Dann verzichten Sie in der wahrscheinlich konsumreichsten Zeit des Jahres auf große PreisnachlĂ€sse und spenden Sie einfach einen Teil Ihres Umsatzes. 

Immer mehr Menschen möchten Sinn stiften mit dem, was sie kaufen und legen beim Online Shopping zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit und Umwelt. 

Aktionen wie „FĂŒr jede Bestellung, die bei uns eingeht, spenden wir 1€ an…” oder “15% unseres Weihnachtsumsatzes spenden wir an
” kommen bei nachhaltigen und umweltbewussten Verbraucher:innen sehr gut an. Und ganz nebenbei kurbeln Sie trotzdem noch Ihren Verkauf an. Auch ohne Rabatte.

#5 Tipps fĂŒr Geschenke

Das Thema Segmentierung hatten wir Ihnen ja weiter oben bereits ans Herz gelegt. Zugegeben, in der Weihnachtssaison ist das manchmal gar nicht so leicht. Denn Ihre Abonnent:innen durchforsten das Internet nach allen möglichen Geschenken fĂŒr Freunde, Familie oder fĂŒr sich selbst. 

Bringen Sie Ordnung ins Weihnachts-Geschenke-Chaos und helfen Sie Ihren Kund:innen beim Abarbeiten ihrer Geschenke-Wunschlisten. Empfehlen Sie ihnen das perfekte Geschenk basierend auf der Person, die es erhalten soll.

Das Best Practice-Beispiel vom Meal Service Unternehmen Tovala zeigt sehr gut, wie ihr Produkt als Geschenk fĂŒr verschiedene Freunde und Familienmitglieder funktionieren könnte.

So planen Sie Ihre Weihnachts-E-Mail und gestalten die perfekte Weihnachtsvorlage

🎹 5 Tipps fĂŒr das perfekte Weihnachtsdesign

Im E-Mail Marketing gilt: Das Auge liest immer mit. Zu Weihnachten erst recht.

Ein hĂŒbsches Layout ist somit das A und O fĂŒr eine erfolgreiche Weihnachtsmail. Heben Sie sich von Ihren Wettbewerber:innen ab und finden Sie Ihr Newsletter Design, Ihre TonalitĂ€t und Ihre redaktionelle Linie.

Greifen Sie die Weihnachtsstimmung auf und sorgen Sie mit hĂŒbschen und festlichen Elementen fĂŒr einen echten Hingucker. Wichtig ist: Behalten Sie Ihre Zielgruppe und Ihre Corporate Identity immer im Hinterkopf!

Wir haben Ihnen fĂŒnf Tipps zusammengestellt, mit denen Sie im Nullkommanix die perfekte Weihnachtsvorlage gestalten.

#1 Festliche Bilder und Motive

Ganz wichtig: Weihnachtliche Motive und Bilder steigern nicht nur die Weihnachtsstimmung, sondern sorgen auch fĂŒr ordentlich mehr Klicks. WĂ€hlen Sie die Anzahl, Anordnung und Art der Motive immer entsprechend Ihrer Zielgruppe aus. WĂ€hrend im B2B-Business bereits kleine und dezente Schneeflocken ausreichen, um Festtagsstimmung zu verbreiten, können Sie Ihre Newsletter im B2C-Bereich ruhig etwas lockerer und ausgefallener gestalten.

Achten Sie bei Bildern auch immer darauf, dass diese hochwertig und passend zum Thema sind. Andernfalls könnte Ihre SeriositĂ€t von Kund:innen schnell in Frage gestellt werden. Zu große Bilder sorgen außerdem fĂŒr lĂ€ngere Ladezeiten und stellen die Geduld Ihrer EmpfĂ€nger:innen unnötig auf die Probe.

Es gibt verschiedene weihnachtliche Motive, die Sie bei der Gestaltung Ihrer Weihnachtsmail-Vorlage nutzen können. Hier ein paar Beispiele:

  • Schneeflocken
  • WeihnachtsmĂ€nner & -frauen
  • WeihnachtsmĂŒtzen
  • Sterne
  • Sternschnuppen
  • Engel
  • PlĂ€tzchen
  • Zweige & Tannen
  • Tannenzapfen
  • Lebkuchen

#2 Festliche Emojis als Eyecatcher đŸŽ…đŸ»đŸŽâ›„

Emojis sind kaum mehr wegzudenken aus unserem Alltag. Ob Whatsapp, Instagram oder Facebook – selten wird heutzutage noch eine Nachricht ohne Smileys oder bunte FigĂŒrchen verschickt. Und das nicht ohne Grund: Vor allem in Betreffzeilen sind Emojis ein echter Hingucker und sorgen fĂŒr die nötige Aufmerksamkeit im schwarz-weißen Postfach.

Das Beste an Emojis? Sie lösen klare Assoziationen aus, verbreiten Spaß und verleihen Ihren Mailings einen persönlichen Touch. Außerdem helfen Sie dabei, unliebsame Spam-Wörter in Betreffzeilen vorteilhaft zu ersetzen sowie die LĂ€nge Ihres Betreffs in den Griff zu bekommen. Verwenden Sie beispielsweise 🎁 anstelle des Spam-Begriffs “gratis”.

Bedenken Sie, dass Emojis eventuell nicht zu jeder Branche und jeder Zielgruppe passen und auf mobilen EndgerĂ€ten sowie je nach E-Mail Client unterschiedlich dargestellt werden. Das kann schnell zu unangenehmen Überraschungen fĂŒhren. Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel ĂŒber Emojis in Newslettern.

Ob Emojis tatsÀchlich gut bei Ihren EmpfÀnger:innen ankommen, können Sie schnell mit einem A/B-Test herausfinden. Wie wÀre es zum Beispiel mit den folgenden Weihnachts-Emojis?

Beispiele Emojis Weihnachten - Newsletter2Go

#3 Weihnachtliche Farben

Die Farben in Ihrem Newsletter sind eines der ersten Dinge, die Ihre EmpfÀnger:innen unbewusst wahrnehmen. Sind Ihre Newsletter nach Ihrer Corporate Identity (CI) gestaltet, können Kund:innen schnell erkennen, wer der Absender des Mailings ist.

Weihnachten bietet jedoch auch die Möglichkeit, ausnahmsweise mal ein bisschen aus dem typischen Farbmuster auszubrechen. Aber setzen Sie Farben nach wie vor sinnvoll und passend ein.

Diese vier weihnachtlichen Farben sorgen definitiv fĂŒr Weihnachtsstimmung in Ihrem Newsletter:

  • Rot: Farbe des Herzens und passend fĂŒr das Fest der Liebe
  • Gold: Symbolisiert Kerzenlicht, Sterne und Hochwertigkeit
  • Weiß: Steht fĂŒr Schnee, Idylle und Reinheit
  • GrĂŒn: Steht fĂŒr Balance, Natur, SpontanitĂ€t und den Weihnachtsbaum

Ganz schnell geht die Newsletter-Gestaltung, wenn Sie eine unserer vielen Newsletter-Vorlagen auswÀhlen und einfach ganz nach Ihrem Gusto anpassen.

Wie wÀre es zum Beispiel mit dieser Sendinblue-Weihnachtsvorlage?

Beispiel fĂŒr Weihnachtsvorlage

#4 Auf das richtige Wording kommt es an

Versetzen Sie Leser:innen mit dem passenden Wording so richtig in Weihnachtsstimmung. Wenn Ihnen das gelingt, entwickeln EmpfÀnger:innen positive Assoziationen mit Ihren Produkten und Ihrem Unternehmen.

Trigger-Worte, die ein wohlig warmes WeihnachtsgefĂŒhl verbreiten sind zum Beispiel folgende:

AdjektiveSubstantiveMetaphern/Wortgruppen
weihnachtlichTannenduftOh du fröhliche
fröhlichWeihnachtsgrĂŒĂŸeBesinnliche Weihnachtszeit
festlichWeihnachtswĂŒnschefestlicher Lichterglanz
schönLichterscheinFröhliche Weihnachten
besinnlichFestlichkeit
ruhigHerzenswÀrme

#5 Kurz und knackig und das Wichtigste zuerst

Eins ist sicher: Ihr Weihnachts-Newsletter wird garantiert nicht der einzige im Postfach Ihrer Abonnent:innen sein. Deshalb gilt: Keep it simple und halten Sie sich kurz. Das gilt vor allem fĂŒr Ihren E-Mail-Betreff. Denn Ihre Abonnent:innen haben nicht viel Zeit und werden beim ersten Durchscannen des Postfachs meist nur die ersten Wörter lesen. Das bedeutet: Sie mĂŒssen auf kleinster FlĂ€che innerhalb weniger Sekunden EmpfĂ€nger:innen zum Öffnen animieren und neugierig auf mehr machen.

Achten Sie bei Ihrem Weihnachts-Newsletter zudem darauf, dass die wichtigsten Inhalte am Anfang beziehungsweise ĂŒber dem ersten Umbruch stehen. Der sogenannte Above the Fold-Bereich ist außerdem auch das Zuhause Ihres Call to Actions, also dem Button, der per Klick zu einem Kauf oder einem Download oder Ă€hnliches aufrufen soll. 

Überladen Sie Ihren Newsletter nicht und achten Sie auf eine gute Strukturierung. Denn das sorgt bei Newsletter-Abonnent:innen fĂŒr eine bessere Lesbarkeit und lĂ€dt zum Weiterscrollen ein.

Bedenken Sie dabei, dass auch White Space sich positiv auf die Wahrnehmung des Newsletters auswirken kann. Dieser sorgt dafĂŒr, dass der restliche Inhalt an Bedeutung gewinnt. Es empfiehlt sich also, nicht mit allzu vielen verschiedenen Elementen herum zu werkeln.

Lesen Sie hier noch mehr Tipps und Tricks fĂŒr erfolgreiches E-Mail Marketing.

đŸ’Ș 5 weihnachtliche Beispiele aus der Praxis

Lassen Sie sich zum Abschluss noch von unseren folgenden Kundenbeispielen inspirieren.

Wie wĂ€r’s mit einem Christmas-Rabatt bei steigendem Bestellwert, wie es das E-Commerce-Unternehmen Infinity Flowerbox macht?

Beispiel fĂŒr Weihnachtsvorlage

Das nachhaltige E-Commerce-Unternehmen Sock Up Your Life appelliert mit seiner Weihnachtsmail an alle Last Minute Shopper:innen.

Beispiel fĂŒr Weihnachtsvorlage

Die Marke LAUBLUST setzt eher auf ein dezenteres, aber schönes Weihnachtsdesign.

Beispiel fĂŒr Weihnachtsvorlage

VitalBodyPlus ĂŒberzeugt definitiv mit Übersichtlichkeit und klaren CTA Buttons.

Beispiel fĂŒr Weihnachtsvorlage

Das Software-Unternehmen Locaboo informiert seine Kund:innen ĂŒber Betriebsferienzeiten und verschickt neben WeihnachtsgrĂŒĂŸen auch einen Notfall-Support-Kontakt.

Beispiel fĂŒr Weihnachtsvorlage

🚀 Starten Sie jetzt so richtig durch

Wie jedes Jahr steht Weihnachten schneller vor der TĂŒr als gedacht. Nehmen Sie sich daher genĂŒgend Zeit fĂŒr die Planung Ihrer Weihnachtskampagne und ĂŒberlegen Sie sich, mit welchen Inhalten Sie Ihre Zielgruppe erreichen wollen. Lassen Sie in Punkto Gestaltung Ihrer KreativitĂ€t freien Lauf und verbreiten Sie mit Ihrem Newsletter weihnachtliche Stimmung. 

Das Gute ist: Ihre EmpfĂ€nger:innen sind bereits in Kauflaune. Sie brauchen sie also nur noch von Ihren tollen Produkten ĂŒberzeugen. Und das geht mit der richtigen E-Mail Marketing Software und unseren insgesamt 15 Tipps zur Planung sowie inhaltlichen und visuellen Gestaltung wirklich kinderleicht. Schon kleinste VerĂ€nderungen an Ihrer Kampagnen-Strategie können Ihrem WeihnachtsgeschĂ€ft bereits einen echten Boost verleihen.

Wir wĂŒnschen Ihnen eine wunderbare Weihnachtszeit und viel Spaß beim Newsletter gestalten.

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafĂŒr, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verlĂ€uft, mit einer Lösung, die nur fĂŒr Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start