Newsletter2Go heißt seit dem 14.04.2020 Sendinblue. Mehr erfahren  

Dezember 2, 2019

Feierliche Weihnachts-E-Mails für Ihre Empfänger

Lesezeit ungefähr 5 min

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Nutzen Sie die wichtigste Zeit des Jahres und schöpfen Sie Ihr E-Mail-Marketing-Potenzial an den Feiertagen voll aus.

Ganz egal ob Sie Ihren Empfängern viel Gesundheit und Erfolg wünschen möchten, sich für die angenehme Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken oder eine spannende Sales-Aktion starten wollen – ein Weihnachtsnewsletter mit einer ansprechenden Vorlage ist immer eine gute Idee.

In diesem Beitrag erfahren Sie nützliche Tipps für feierliche Weihnachts-E-Mails.

Vorfreude ist die schönste Freude

Um im Weihnachtsgeschäft mitzuspielen ist Vorbereitung alles. Die Vorweihnachtszeit beginnt schließlich bereits Wochen vor dem eigentlichen Fest. Schon im November öffnen die meisten Weihnachtsmärkte ihre Türen und erste Weihnachtsgeschenke werden bestellt.

Sich erst kurz vor oder während des Weihnachtsfestes um die Weihnachts-E-Mails zu kümmern, ist viel zu spät. Waren müssen längst auf dem Versandweg sein und auch die Weihnachtsgrüße für Ihre Kunden und Geschäftspartner sollten rechtzeitig abgeschickt werden.

Mit diesen 3 Tipps starten Sie unbeschwert in die Feiertage!

1. Gute Planung ist Alles

Nur mit einem festen Ziel kann Ihre Kampagne etwas erreichen. Legen Sie zu Ihrer Branche passende Ziele fest und überlegen Sie, mit welchen Maßnahmen Sie diese erreichen möchten. Das könnte zum Beispiel die Steigerung des Umsatzes während der Vorweihnachtszeit um einen bestimmten Prozentsatz oder der Aufbau von Reichweite sein.

Wenn Sie die Maßnahmen für Ihr E-Mail Marketing zur Weihnachtszeit festgelegt haben, geht es an die Umsetzung. Früh damit anzufangen, empfiehlt sich aus zwei Gründen: Erstens hat man genug Zeit für umfangreiche A/B-Tests und zweitens kann man Newsletter für einen bestimmten Zeitpunkt vorausplanen und damit die Arbeit für die Weihnachtszeit schon weit im Voraus erledigen.

Es lohnt sich, spätestens an dieser Stelle das Vorjahresgeschäft auszuwerten. Welche Produkte waren damals besonders beliebt? Welche Art von Kampagne hat besonders gut funktioniert und welcher Versandzeitpunkt war passend? An diesen Erkenntnissen können Sie sich bei den diesjährigen Kampagnen zumindest orientieren.

2. Ordnung muss sein

Wenn Sie eher selten Mailings versenden, sollten Sie sich vor dem Weihnachtsgeschäft unbedingt mit Ihrer Empfängerliste beschäftigen. Es wäre schade, wenn das investierte Budget verbraucht wird, um inaktive oder veraltete Kontakte vergeblich anzuschreiben. Um Ihre Liste aufzuräumen, eignen sich besonders gut Reaktivierungs-Mailings im Zuge der Marketing Automation

Ein Reaktivierungs-Mailing kann ohne großen Aufwand eingerichtet werden und erreicht automatisch immer die Empfänger, die seit längerer Zeit nicht mit Ihnen in Kontakt waren.

Sie können zum Beispiel einen Newsletter einrichten, der an alle Empfänger verschickt wird, die seit 3 Monaten inaktiv sind. Einmal eingerichtet, prüft das System jeden Tag selbstständig, welche Empfänger diese Voraussetzung erfüllen. 

Falls Sie selbst länger kein Mailing versendet haben, dürften beim erstmaligen Versand recht viele Bounces auftreten. Das ist jedoch ganz normal und sorgt dafür, dass Ihre Kontaktliste zwar kleiner wird, aber die Qualität der Kontakte insgesamt steigt.

3. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Wenn Weihnachtsgrüße erst im letzten Moment erstellt werden, merkt man ihnen das leider häufig an. Deshalb sollte man am besten keine Standardfloskeln benutzen oder gar vorgegebene Online-Grußkarten verschicken.

Beginnen Sie lieber so früh wie möglich mit einem Brainstorming und überlegen Sie, mit welchen Maßnahmen Sie Ihre Ziele am besten erreichen können.

Eine Weihnachts-Newsletter-Vorlage ist der ideale Weg, Ihre Empfänger schon beim Öffnen des Mailings in feierliche Stimmung zu versetzen. Das Auge isst mit!

Tipps für die Weihnachtstage – so wird Weihnachten für Sie zum Geschenk

Frohe Festtage – Weihnachten ist da! Das bedeutet aber nicht, dass Sie zu diesem Zeitpunkt nichts mehr von sich hören lassen sollten. Während der Feiertage haben Sie die Chance, leicht zu übersehende Nischen zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Teilen Sie Ihre Erreichbarkeit mit

Ihre Kunden sind sicherlich eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewohnt. Vermeiden Sie verärgerte Nachrichten von Kunden, indem Sie von vornherein kommunizieren, wann und wie Sie erreichbar sind. Dazu eignet sich ein Mailing kurz vor den Feiertagen.

Zeigen Sie genau, ab wann Ihr Support wieder erreichbar ist und über welche Kanäle Fragen beantwortet werden. Falls es einen Notfall-Support gibt, sollte natürlich auch das angekündigt werden.

Verlieren Sie Ihre Kunden nicht aus den Augen!

Gerade während der ruhigen Weihnachtstage sollten Sie Ihren Empfängern vermehrt Aufmerksamkeit schenken. Viele nutzen die freie Zeit, um durch Onlineshops zu browsen und sich Produkte anzusehen. Durch die zu erwartende Verzögerung beim Versand warten manche sogar absichtlich mit der Bestellung, bis die Feiertage vorbei sind.

Hier liegt Ihre Chance: Sorgen Sie dafür, dass genau diese Kunden die angesehenen Produkte nicht vergessen. Motivieren Sie sie dazu, nicht nur zu schauen, sondern die Käufe auch tatsächlich zu tätigen. Nutzen Sie dazu Produktempfehlungen und Warenkorb-Abbrecher-Mailings. Tipp: Ansprechende Weihnachts-Newsletter-Vorlagen unterstützen Sie dabei!

Zusätzliche Rabatte für Kurzentschlossene

Denken Sie auch an die Kunden, die Gutscheine zu Weihnachtszeit geschenkt bekommen haben. Hier liegt eine besonders wertvolle Chance für E-Commerce-Händler: Während der Feiertage können Gutscheine in Geschäften nicht eingelöst werden. Die Beschenkten sehen sich also häufig online nach Produkten um. Nutzen Sie diesen Vorteil!

Weihnachts-E-Mails für Nachweihnachtspotenzial

Nach Weihnachten steht direkt das nächste Ereignis an: Silvester und Neujahr! Die mit dem Weihnachtsgeschäft verbundenen Chancen und die feierliche Stimmung gilt es auszunutzen, bevor sich die Aufmerksamkeit auf den neuen Jahresbeginn richtet.

Die Herausforderung in der Nachweihnachtszeit liegt also darin, einen glatten Übergang zum Jahreswechsel zu schaffen und gleichzeitig keine Chance aus dem (späten) Weihnachtsgeschäft auszulassen.

Hierfür eignen sich besonders Weihnachtsschlussverkäufe, Silvesterrabatte, Neujahrs-Checklisten oder Gewinnspiele.

Fazit – weihnachtliches E-Mail Marketing

Egal ob Vorweihnachtszeit, Weihnachten oder Silvester und Neujahr – begeistern Sie Ihre Empfänger mit spannenden Weihnachtskampagnen, geschäftlichen Weihnachtsgrüßen und interaktiven Gewinnspielen. Die Weihnachtszeit ist die ideale Zeit, um mit Ihrem E-Mail Marketing richtig durchzustarten. Viel Erfolg!

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verläuft, mit einer Lösung, die nur für Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start