Juli 8, 2022

Push-Nachrichten deaktivieren: So geht’s für Android, Chrome und Co. 🔕

Lesezeit ungefähr 6 min
glocken symbol durchgestrichen push nachrichten deaktivieren

Push-Benachrichtigungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie als Pop-up auf dem Bildschirm erscheinen. Das ist einerseits praktisch, da Nutzer:innen wichtige Informationen dadurch sofort ins Auge springen, kann andererseits aber auch schnell nervig werden. Vor allem, wenn der Inhalt irrelevant und die Versandfrequenz zu hoch ist, bleibt oft nur noch eins: Push-Nachrichten zu deaktivieren.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Push-Nachrichten in Web Browsern und auf Mobilgeräten deaktivieren können – und wie Sie als Marketer dafür sorgen, dass Ihre Abonnent:innen das gar nicht erst tun.

📩 Welche Push-Benachrichtigungen wollen Sie ausschalten?  

Push-Nachrichten – manchmal auch Push Notifications genannt – gibt es in verschiedenen Ausführungen. Zum einen können Sie Push-Mitteilungen beim Besuch einer Website erhalten. Dann spricht man von Web-Push-Nachrichten. Zum anderen gibt es Mobile Push Notifications, die an mobile Geräte gesendet werden, und In-App Push-Nachrichten, die nur innerhalb von Apps angezeigt werden.

Sie fragen sich, warum Sie überhaupt solche Mitteilungen bekommen? Bei Web-Push-Benachrichtigungen müssen Sie aktiv zustimmen, um Push-Nachrichten zu erhalten. Wahrscheinlich wurden Sie in der Vergangenheit beim Besuch einer Website gefragt, ob Sie Push Notifications von dieser Seite erhalten wollen, und haben auf “ja” geklickt. Bei Mobile- und In-App-Benachrichtigungen sieht es anders aus: Hier ist es häufig Standard, Push Notifications zu versenden, und Nutzer:innen müssen diese aktiv blockieren, wenn Sie keine Benachrichtigungen mehr erhalten möchten.

Wie Sie Push-Nachrichten deaktivieren, hängt von der Art der Push Notification ab. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie Push-Nachrichten auf allen gängigen Browsern und Mobilgeräten ausschalten können.

Wer professionelles Push-Nachrichten-Marketing betreiben will, kommt nicht um ein Tool herum. Wir haben 7 davon in unserem Vergleich unter die Lupe genommen.

💻 Push-Nachrichten auf Websites deaktivieren: Firefox, Safari, Chrome und Edge

Mozilla Firefox

Schritt 1: Öffnen Sie Firefox und klicken Sie oben rechts auf Einstellungen (Zahnrad-Symbol).

Schritt 2: Klicken Sie auf “Datenschutz und Sicherheit” in der linken Spalte.

Schritt 3: Scrollen Sie runter bis zum Feld “Berechtigungen” und klicken Sie neben “Benachrichtigungen” auf „Einstellungen“.

screenshot firefox push nachrichten deaktivieren

Schritt 4: Nun können Sie die Websites auswählen, auf denen Sie Push-Nachrichten deaktivieren möchten. Klicken Sie anschließend auf “Änderungen speichern”.

screenshot firefox push nachrichten deaktivieren

 Apple Safari

Schritt 1: Öffnen Sie Safari und klicken Sie in der oberen Leiste auf “Safari” und dann auf “Einstellungen”.

Schritt 2: Gehen Sie zu “Websites” und dann in der linken Liste auf “Mitteilungen”.

Schritt 3: Wählen Sie die Websites aus, deren Push-Nachrichten Sie deaktivieren möchten, und klicken Sie anschließend auf “Entfernen”.

screenshot safari push nachrichten deaktivieren

Hinweis: Dies funktioniert nur, wenn Sie Safari auf Ihrem Desktop nutzen. Auf iPhones und iPads können momentan noch keine Push-Nachrichten via Safari gesendet werden.

Google Chrome

Schritt 1: Öffnen Sie Chrome und klicken Sie dann oben rechts auf die drei Punkte → Einstellungen und dann in der linken Spalte auf “Sicherheit und Datenschutz”. Klicken Sie danach auf “Website-Einstellungen”.

Schritt 2: Alternativ können Sie in der Adressleiste auf das Schloss-Symbol klicken und anschließend auf “Website-Einstellungen.”

screenshot safari push nachrichten deaktivieren

Schritt 3: Klicken Sie auf “Benachrichtigungen” und wählen Sie die Website aus, von der Sie keine Mitteilungen mehr empfangen möchten. Klicken Sie dann auf die drei Punkte und “Entfernen”. 

screenshot chrome push nachrichten deaktivieren

Microsoft Edge

Schritt 1: Öffnen Sie Edge und klicken Sie auf die drei Punkte rechts oben, um zu den Einstellungen zu gelangen.

Schritt 2: Klicken Sie in der linken Leiste auf “Cookies und Websiteberechtigungen” und anschließend auf “Benachrichtigungen”.

screenshot edge push nachrichten deaktivieren

Schritt 3: Klicken Sie jetzt auf den Schieberegler neben “Vor dem Senden fragen“, um alle Push-Benachrichtigungen zu deaktivieren.

Schritt 4: Alternativ können Sie im Feld “Blockieren“ auf “Hinzufügen“ klicken und dann die URL einer Website einfügen, für die Sie Push-Nachrichten abbestellen möchten.

screenshot edge push nachrichten deaktivieren


📵 Push-Nachrichten auf Mobilgeräten deaktivieren: Android und iOs

Android

  1. Öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem Smartphone und gehen Sie zu “Benachrichtigungen”. 
  2. Wählen Sie die Apps aus, von denen Sie keine Benachrichtigungen mehr empfangen wollen.
  3. Klicken Sie auf den Schieberegler neben “Benachrichtigungen anzeigen”. Push-Nachrichten für diese App sind nun deaktiviert.

iOs (iPhone und iPad)

  1. Öffnen Sie die Einstellungen und gehen Sie zu “Benachrichtigungen”.
  2. Hier können Sie entweder auf “Vorschau anzeigen” klicken und dann auf “Nie”, um pauschal alle Push-Nachrichten zu deaktivieren, oder Sie scrollen weiter runter und nehmen Benachrichtigungseinstellungen für einzelne Apps vor.

✋ So verhindern Sie, dass Abonnent:innen Ihre Push-Nachrichten deaktivieren

Das Ausschalten von Push-Benachrichtigungen ist ganz einfach. Wenn Sie selbst Push Notifications zu Marketing-Zwecken an Ihre Kund:innen schicken, dann wollen Sie wahrscheinlich vermeiden, dass dies passiert. Wir haben Ihnen deshalb 3 Tipps zusammengestellt, mit denen Abonnent:innen Ihre Push-Nachrichten bestimmt nicht so schnell abbestellen.

1. Zustimmung durch Opt-in

Im Hinblick auf den Datenschutz ist es bei Web-Push-Mitteilungen notwendig, dass Sie die Einwilligung Ihrer Empfänger:innen einholen, bevor Sie Ihnen Push Notifications senden. Daran sollten Sie sich auch halten. Dadurch stellen Sie außerdem sicher, dass sich Nutzer:innen wirklich für Ihre Nachrichten interessieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass Empfänger:innen Push-Nachrichten sofort wieder deaktivieren, ist somit recht gering. Nutzen Sie das und überzeugen Sie Ihre Kund:innen, dass Ihre Push-Meldungen einen echten Mehrwert bieten!

2. Guter Content 

Damit möglichst wenige Abonnent:innen Ihre Push-Nachrichten blockieren, sollten Ihre Mitteilungen möglichst relevant und hilfreich sein. Sie wissen, welche Produkte sich Ihre Empfänger:innen in der Vergangenheit angeschaut haben? Sehr gut! Nutzen Sie solche Informationen, um Push Notifications zu personalisieren und auf die Bedürfnisse Ihrer Kund:innen zuzuschneiden. Versuchen Sie, Leads und Kund:innen genau die Informationen zu bieten, die sie gerade benötigen. So wird Ihre Push-Mitteilung nicht als Spam wahrgenommen, sondern als Hilfestellung.

3. Optimale Versandfrequenz finden

Selbst, wenn Sie noch so viele gute Inhalte haben, sollten Sie es mit der Versandfrequenz nicht übertreiben. Ihre Abonnent:innen bekommen täglich eine Flut an E-Mails, Push-Nachrichten, WhatsApp Newsletter und Co. – überfordern Sie sie also nicht. Aber auch eine zu lange Pause zwischen Push-Nachrichten kann dazu führen, dass Empfänger:innen Ihre Benachrichtigungen deaktivieren – nämlich dann, wenn Sie das Gefühl haben, ein Unternehmen ist inaktiv. Welche Versandfrequenz sich für Ihre Zwecke anbietet, müssen Sie im Endeffekt selbst entscheiden.

Hier gibt es noch mehr Informationen zum Thema Push-Nachrichten.

🙅 Fazit: Push-Nachrichten ganz einfach deaktivieren

Das Deaktivieren von Push-Nachrichten ist simpel – egal, ob bei Android, iOs oder im Web-Browser. Nutzer:innen können auswählen, von welchen Anwendungen sie Mitteilungen erlauben wollen und von welchen nicht. Sollten Sie selbst Marketer sein und Push-Nachrichten-Marketing betreiben, lautet unser Tipp: Sorgen Sie mit starken Inhalten und einer optimalen Versandfrequenz dafür, dass Ihre App oder Website unter den Auserwählten ist!

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches Online Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verläuft, mit einer Lösung, die nur für Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start