50% Rabatt auf Jahresverträge mit dem Code 2021BLUEFRIDAY. Das Angebot gilt nur für Neukund:innen, es gelten die AGBs.
April 1, 2020

12 nützliche Tipps für erfolgreiche Oster-Mailings

Lesezeit ungefähr 7 min

Der Osterhase läutet bald wieder den Start in den Frühling und in die warme Jahreszeit ein. Jedes Jahr ist das Osterfest mit einem langen Wochenende von Karfreitag bis Ostermontag verbunden und bietet dementsprechend viel Potential für eine spannende E-Mail-Marketing-Kampagne am Feiertag.

In diesem Beitrag geben wir Ihnen 12 nützliche Tipps für Ihr diesjähriges Oster-Mailing.

Warum Ostern voller E-Mail-Marketing-Potenzial steckt

Ostern gehört nach Weihnachten zu den wichtigsten und umsatzstärksten Ereignissen des Jahres. Auch wenn Ostern mit dem Weihnachtsfest nicht ganz mithalten kann, bietet es viel Potenzial, um frischen Wind in Ihr Online Marketing zu bringen.

Newsletter, die einen zeitlich und thematisch passenden Bezug zu Feiertagen haben, steigern den Mailing-Erfolg enorm. Es ist daher wichtig, dieses Potenzial nicht ungenutzt zu lassen.

Eine E-Mail-Marketing-Kampagne zu Ostern bietet die perfekte Gelegenheit, Ihre Empfänger:innen zu kontaktieren und sich bei ihnen für ihre Treue zu bedanken.

Aber auch Rabatte, Gutschein-Codes und Sonderangebote sind ideale Maßnahmen für ein erfolgreiches Oster-Mailing und bei Empfänger:innen gern gesehen. All dies kann dabei behilflich sein, Ihre Umsätze zu steigern und die Kundenbindung nachhaltig zu fördern.

Während des verlängerten Osterwochenendes kommen viele verschiedene Branchen auf ihre Kosten. Nicht nur bestimmte Lebensmittel wie Süßigkeiten oder Osterdekoration gehören zu den typischen Ostergütern. Auch Ausflüge, längere Reisen und kürzere Trips sind über Ostern besonders beliebt und ermöglichen es Ihnen, Ihren Empfänger:innen einen osterspezifischen Newsletter zu senden.

So erstellen Sie Ihren perfekten Oster-Newsletter

Damit Sie eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagne für den Feiertag aufsetzen können, haben wir an dieser Stelle 12 nützliche Tipps für Sie zusammengefasst.

1. Das ideale Timing für Ihren Oster-Newsletter

Zu Beginn sollten Sie sich einen Zeitplan aufstellen. Der Newsletter muss rechtzeitig vor Ostern versendet werden, damit Ihre Empfänger:innen genug Zeit haben, auf Ihr Mailing zu reagieren.

Der ideale Versandzeitpunkt für ein Oster-Mailing liegt etwa 2 bis 3 Wochen vor dem tatsächlichen Feiertag. Aber auch eine Woche vor Ostern können Sie insbesondere bei den Kurzentschlossenen noch mit einem Last Minute Mailing punkten.

Tipp: Bedenken Sie auch, dass das Osterfest sich über ein gesamtes verlängertes Wochenende zieht. Überlegen Sie daher gut, ob und wie Sie Ihre Mailings aufteilen und timen Sie diese entsprechend.

2. Ein strategisches Osterfest

Auch die passende Strategie ist von Bedeutung. Stellen Sie sich die Frage, welches Ziel Sie mit Ihrem Oster-Newsletter verfolgen möchten. Mögliche Ziele sind zum Beispiel die Steigerung des Umsatzes, das Vorstellen saisonaler Produkte, mehr Interaktion auf Social Media, die Stärkung der Kundenbindung oder eine Danksagung an Ihre Empfänger:innen.

Sobald Sie das Ziel festgelegt haben, kann die Vorgehensweise geplant werden. Diese hängt vom Ziel, Ihrer Zielgruppe und Ihrer Branche ab.

3. Auswahl und Segmentierung der Zielgruppe

Passen Sie Ihren Newsletter stets an Ihre Zielgruppe an. Sie können Ihre Empfänger:innen beispielsweise nach Alter, Geschlecht oder Interessen filtern. Ordnen Sie sie basierend auf spezifischen Merkmalen einzelnen Gruppen zu und erstellen Sie für die jeweilige Gruppe relevante Inhalte.

Je detaillierter bei der Empfängrsegmentierung vorgegangen wird, desto vielversprechender ist der Mailing-Erfolg und die positive Reaktion der Empfänger:innen.

4. Ansprechende Betreffzeilen für einzigartige Ostergrüße

Gut durchdachte Inhalte beginnen bereits in der Betreffzeile. Aus der Betreffzeile sollte direkt hervorgehen, worum es in Ihrem Newsletter geht. Wählen Sie eine bildhafte Sprache und thematisch passende Zusammenhänge. Dies erzeugt Emotionen und Ihre Empfänger:innen fühlen sich direkt angesprochen.

Weiterhin ist es sinnvoll, Personalisierungen einzufügen um die persönliche Ansprache zu fördern. Auch Emojis erfreuen sich an immer mehr Beliebtheit und können je nach Branche optimal in die Betreffzeile eingebaut werden. Betreffzeilen im Osterformat könnten beispielsweise so aussehen:

  • 10% Osterrabatt auf Ihre Bestellung
  • Haben Sie schon Ostereier gesucht, Frau Müller?
  • Eine Osterüberraschung für Sie, Herr Meier
  • Unser Osterei für Sie: 5€ Gutschein

Weitere Ideen für Betreffzeilen finden Sie hier.

5. Überzeugen Sie mit einem kreativen Newsletter Design

Beim Thema Ostern sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ostern wird hierzulande vor allem mit Ostereiern, Hasen, Küken und Frühling verbunden. Es bietet sich daher an, passende Design-Elemente in den Newsletter einzubauen und einen bildlichen Kontext zum Thema herzustellen.

Selbstverständlich können Sie auch vorgefertigte und kostenlose Newsletter Templates nutzen. Hierbei müssen lediglich die eigenen Inhalte und Bilder eingefügt werden.

Durch die kinderleichte Bedienung des Newsletter Tools sind die Newsletter schnell fertiggestellt und sehen auch noch hübsch aus. Dank der Responsive Templates sind diese auch mobil optimiert und passen sich an das Format jeden Endgeräts an.

Scheuen Sie sich nicht davor, mit GIFs, Videos oder anderen Grafiken zu experimentieren. Diese können dabei helfen, die Aufmerksamkeit auf Ihren Newsletter zu lenken und den Empfänger:innen mit Hilfe von Innovativität und Einzigartigkeit langfristig im Gedächtnis zu bleiben.

6. Gewinnspiele zu Ostern

Spiele kommen bei Empfänger:innen immer gut an, insbesondere wenn es etwas zu gewinnen gibt. Machen Sie sich diese Tatsache zum Vorteil und gestalten Sie eine Rabattaktion interaktiv in Form eines Spiels. Um im Osterkontext zu bleiben, können beispielsweise Ostereier oder kleine Küken im Newsletter versteckt werden. 

Verlinken Sie hierbei gegebenenfalls auf eine Seite, bei der ein Gutschein abgeholt werden kann. Ein Gewinnspiel kann Ihre Conversion Rate signifikant steigern.

7. Verknüpfung zu Social Media

Die Verknüpfung zu Social Media kann unter Umständen in direktem Zusammenhang mit einem Gewinnspiel stehen. Halten Sie zum Beispiel ein Gewinnspiel auf Ihren Social-Media-Kanälen ab, auf welches Sie in Ihrem Oster-Mailing hinweisen.

Das kann dazu beitragen, dass sich die Interaktion auf Ihrer Facebook-Seite oder Ihrem Instagram Account erhöht. Aber auch andere Osteraktionen wie Fotowettbewerbe können auf Social Media stattfinden, um am Ende einen Gutschein zu verlosen.

8. Rabattaktionen zum Osterfest

Neben Weihnachten ist insbesondere die Osterzeit Geschenkezeit. Es ist daher nützlich, Empfänger:innen einen Rabattcode zur Verfügung zu stellen. Diese können nicht nur von Online Shops auf das Produktsortiment angewendet werden sondern auch von Dienstleistungsunternehmen. 

9. Ostern als Vorlage für Ankündigungen

Ostern verabschiedet den Winter, stimmt den Frühling ein und steht somit für einen Umbruch und Veränderung. Außerdem stehen zum Osterfest traditionell Werte wie Wiederkehr und Erwachen im Vordergrund. Auch Ihre Kontakte befinden sich in einem Stimmungsumschwung. Sie freuen sich auf die wärmere Jahreszeit und sind offen für Neues.

Es ist also die perfekte Jahreszeit, um Neuheiten in Ihrem Unternehmen sinngetreu zu präsentieren. Hierbei könnte es sich beispielsweise um ein neues Produkt, eine spannende Kampagne oder eine innovative Umgestaltung der Firma handeln.

Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit und informieren Sie Ihre Kontakte rund um Erneuerungen zu Ihrem Unternehmen. 

10. Sinnvolle Zusammenhänge

Während es für einige Branchen besonders leicht ist, einen sinnvollen Zusammenhang zum Thema Ostern herzustellen, kann es für andere wiederum eine wahre Herausforderung sein.

Ein Bauunternehmen sollte an Ostern nicht unbedingt kulinarische Osterrezepte versenden und eine Kochschule sollte nicht unbedingt mit österlichen Dekorationsideen für die Inneneinrichtung werben. Es sollte stets darauf geachtet werden, das Osterfest in einem passenden Kontext zu präsentieren.

11. Internationalität beachten

Das Osterfest ist ein christlich geprägter Feiertag. Je nachdem in welchem Land Sie tätig sind und wer Ihre Zielgruppe ist, sollten Sie diesen Fakt nicht außer Acht lassen. Vermeiden Sie unangenehme Situationen, indem Sie sich Ihrer Zielgruppe vollkommen bewusst sind.

12. Mobile Optimierungen

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, sollte idealerweise auf Responsive Newsletter Templates zurückgegriffen werden. Diese sind nicht nur individuell anpassbar, sondern auch mobil optimiert. Sie passen sich dem Trend, die E-Mails von unterwegs abzurufen optimal an.

Ostern kann für viele Leute eine hektische und stressige Phase mit wenig Zeit sein. Mobile Optimierungen können weiterhin die Öffnungs- und Klickrate des Newsletters verbessern.

Erfolgreiches E-Mail Marketing zu Ostern

Das Osterfest ist die ideale Gelegenheit, Ihre Empfänger mit einer kreativen Newsletter-Kampagne zu überzeugen. Mit Hilfe dieser 12 Tipps gelingt es Ihnen sicher, einen erfolgreichen Oster-Newsletter aufzusetzen.

Verschwenden Sie dieses E-Mail-Marketing-Potenzial keinesfalls und überraschen Sie Ihre Empfänger mit einem frühlingshaften Mailing.

Übrigens: Wussten Sie, dass Muttertag nach Ostern der umsatzstärkste Feiertag im Frühjahr ist? Mit unseren 12 Tipps erstellen Sie im Handumdrehen eine Muttertagskampagne, die Mamaherzen höherschlagen lässt.

Vergessen Sie auch nicht die anderen Feiertage wie Halloween, Black Friday und Weihnachten. Feiertagsbezogene Newsletter sind die perfekte Möglichkeit für Sie, sich ins Gedächtnis Ihrer Zielgruppe zu rufen und Umsätze nach oben katapultieren zu lassen.


Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verläuft, mit einer Lösung, die nur für Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start