April 3, 2020

50 überzeugende Newsletter-Ideen, die begeistern

Lesezeit ungefähr 11 min

Bei der großen Menge an Newslettern, die tagtäglich versendet werden, kann es schwierig sein, mit dem eigenen Newsletter herauszustechen. Auch gibt es nicht immer eine tolle Sonderaktion oder Firmen-News, über die Sie Ihre Empfänger per Mailing informieren können. Damit Sie Ihren Empfängern trotzdem interessante Inhalte bieten können, haben wir in diesem Beitrag 50 überzeugende und außergewöhnliche Newsletter-Ideen für Sie zusammengefasst.

Info-Newsletter für langfristiges Kundenvertrauen

Empfänger Ihres Newsletters freuen sich immer, über aktuelle Geschehnisse informiert zu sein. Dabei geht es neben Produktneuheiten und spannenden Events auch um Sie als Unternehmen. Lassen Sie Ihre Empfänger an Ihrem Unternehmenserfolg teilhaben. Der Erfolg eines Unternehmens schafft Vertrauen bei den Kunden.

1. Neuigkeiten rund um Ihre Produkte und Dienstleistungen: Informieren Sie Ihre Empfänger über Produkt-Releases und Neuerungen in Ihren Dienstleistungen. Machen Sie sich jedoch vorab Gedanken darüber, ob die Neuerungen für Ihre Empfänger relevant sind.

2. Events und Messen: Planen Sie ein aufregendes Event oder sind Sie auf einer Messe vertreten? Laden Sie Ihre Empfänger herzlich dazu ein, mit Ihnen auf Veranstaltungen in persönlichen Kontakt zu treten. An dieser Stelle bietet es sich an, die Ankündigung mit einer Verlosung zu verbinden und beispielsweise 2×2 Tickets für das Event zu verlosen.

3. Webinare und Online-Schulungen: Bieten Sie regelmäßige Seminare oder eine einmalige Online-Schulung an? Laden Sie Ihre Empfänger auch zu diesen herzlich ein und rücken Sie den klaren Mehrwert für den Empfänger in den Vordergrund.

4. Unternehmensinterne Schulungen: Ihre Empfänger sind auch an Ihnen als Unternehmen interessiert. Nehmen Ihre Mitarbeiter an internen Schulungen oder Weiterbildungen teil, so können Sie Ihre Empfänger über den neuen Wissensfortschritt informieren. Zeigen Sie Ihren Empfängern, dass Sie durch Ihre geschulten Mitarbeiter in Zukunft noch besser betreut werden können.

5. Ihre Unternehmensgeschichte: Nehmen Sie sich zum Beispiel Ihr Firmen-Jubiläum als Anlass dazu, Ihren Empfängern einen kleinen Einblick in die Vergangenheit zu geben und erzählen Sie etwas über die Entwicklungsgeschichte Ihres Unternehmens. Dieses Format lässt sich ideal als Blogpost umsetzen, der im Newsletter verlinkt wird.

6. Interne Prozesse und Qualitätsstandards: Je nach Branche arbeiten Sie möglicherweise mit festen Abläufen und qualitätsgeprüften Standards. Informieren Sie Ihre Empfänger über diese Vorgehensweisen, um ihnen zu zeigen, dass auf Ihr Unternehmen Verlass ist. Vertrauen ist ein wichtiger Faktor für Ihren individuellen Erfolg.

7. Ein Blick hinter die Kulissen: Fertigen Sie in Ihrem Unternehmen ein Produkt, können Sie Ihre Empfänger am Produktionsprozess teilhaben lassen. Schritt für Schritt zu beobachten, wie das Produkt entsteht, kann das Vertrauen Ihrer Kunden stärken.

8. Teilen Sie Ihre Erfolge: Berichten Sie doch von den Erfolgen der letzten Messe oder vom letzten Event. Tragen Sie die Ergebnisse anschaulich in Tabellen und Checklisten zusammen und fügen Sie Bilder von der Veranstaltung in den Newsletter ein. Verlinken Sie an dieser Stelle zum Beispiel Ihr Social-Media-Profil, auf dem näher vom Event berichtet wird. Soziale Netzwerke bieten sich als ideale Plattform zur Berichterstattung an.

9. Zeigen Sie Ihren Empfängern, wer sich hinter dem Namen versteckt: Ihre Mitarbeiter können Sie nicht nur auf Ihrer Website vorstellen. Ein Blogbeitrag zur Vorstellung des Teams ist der ideale Weg, Ihren Empfängern zu zeigen, dass Sie Ihre Mitarbeiter wertschätzen und gleichzeitig Vertrauen zu ihnen aufbauen. Dieser kann anschließend per Newsletter Marketing beworben werden.

10. Neue Gesichter: Erweitert sich Ihr Team um eine wichtige Position, so stellen Sie diese Ihren Empfängern in einem Kurzportrait per Newsletter vor. Verwenden Sie Formulierungen wie “Herr Maier wird in Zukunft dafür sorgen, dass die Qualität unserer Produkte noch weiter steigt” oder “Frau Schmidt wird Sie zukünftig bei jeder Frage rund um das Thema Bestellung und Versand unterstützen”.

11. Wo die Magie passiert: Vertrauen ist auch bei Ihrer Anschrift das A und O. Insbesondere, wenn Sie ein Unternehmen betreiben, bei dem der Kunde Ihnen sensible Daten übermittelt. Viele Menschen sorgen sich heutzutage um ihre Daten und übermitteln diese Informationen nicht jedem beliebigen Unternehmen. Geben Sie Ihren Empfängern doch einen Einblick in Ihre Räumlichkeiten, um ihnen offen und transparent zu zeigen, wo die Mitarbeiter tagtäglich bestmögliche Ergebnisse für die Kunden erreichen. Dies können Sie per Video oder mit einer ansprechenden Fotostrecke umsetzen.

12. Was Sie für andere tun: Sich sozial zu engagieren ist ein großes Thema. Das Stichwort ist hier die Corporate Social Responsibility eines Unternehmens. Informieren Sie Ihre Empfänger, welche wohltätigen Organisationen und Zwecke Sie als Unternehmen unterstützen. Achtung: Achten Sie unbedingt auf Ihre Wortwahl. Diese Information soll keinesfalls hochmütig oder arrogant rüberkommen.

13. Kooperationen für geballte Power: Informieren Sie Ihre Empfänger über neue Kooperationen mit ganz besonderen Partnern. Zeigen Sie dabei unbedingt die Vorteile auf, die durch diese Kooperation entstehen und rücken Sie den Mehrwert für den Kunden in den Vordergrund.

14. Mediale Auftritte Ihres Unternehmens: Wurden Sie in der lokalen Zeitung erwähnt, hatten Sie einen Fernsehauftritt oder hat ein Online-Portal über Sie berichtet? Teilen Sie diesen Medienauftritt doch mit Ihren Empfängern!

15. Auszeichnungen und Zertifizierungen: Zieren sich sich nicht, sondern lassen Sie Ihre Empfänger wissen, wenn Sie eine neue Auszeichnung oder Zertifizierung erhalten haben. Das zeigt nicht nur Ihre ausgezeichnete Fachkenntnis, sondern fördert auch das Vertrauen in Sie und Ihr Unternehmen.

16. Umfragen zur Kundenzufriedenheit: Wie wäre es mit einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit? Sie können vielerlei Umfragen zu Themen wie allgemeine Kundenzufriedenheit, Zufriedenheit mit Produkten, Lieferumstände, Bestellvorgang und Rückgabeprozesse durchführen. Umfragen können Ihnen dabei helfen, Ihre eigenen Vorgehensweisen zu optimieren und Ihre Kunden noch zufriedener zu stellen.

17. Umfrageergebnisse: Vergessen Sie nach einer Umfrage keinesfalls, die Ergebnisse auch mit Ihren Empfängern zu teilen. Auch diese sind möglicherweise an den Ergebnissen interessiert. Machen Sie sich als Unternehmen so transparent wie möglich, damit Ihre Kunden Ihnen lange treu bleiben.

18. Namhafte und erwähnenswerte Kunden im B2B: Sind Sie im B2B-Bereich tätig und haben einen ganz besonderen Kunden an Land gezogen? Kunden vertrauen Ihnen automatisch mehr, wenn sie sehen, dass namhafte Unternehmen ebenfalls Ihr Kunde sind. Sprechen Sie dies aber unbedingt vorher mit ihrem Kunden ab, bevor Sie ihn als Referenz präsentieren.

Die besten Sales-Kampagnen-Ideen für Ihr Unternehmen

Eines Ihrer Hauptziele ist es, die Umsätze zu steigern. Wie Sie dies mit kreativen Sales Newslettern umsetzen können, erfahren Sie im Folgenden.

19. Versehen Sie Sales-Kampagnen stets auch im Content: Content, insbesondere wenn dieser personalisiert und individuell ist, kommt bei Empfängern besonders gut an. Achten Sie daher darauf, keine reinen Sales Newsletter zu versenden, sondern immer einen Mehrwert für den Empfänger zu schaffen. Dies kann in Form von Content durch Checklisten, Ideen und Sammlungen umgesetzt werden.

20. Personalisierte Produktempfehlungen: Senden Sie Ihren Empfängern personalisierte Produktempfehlungen basierend auf den Produkten, die zuletzt angesehen wurden. Dies lässt sich ideal mit E-Mail Automation umsetzen.

21. Persönliche Produktempfehlungen: Produktempfehlungen können auch von Ihnen als Unternehmen ausgesprochen werden. Lassen Sie zum Beispiel einige Ihrer Mitarbeiter ihr liebstes Produkt im Kurzportrait auf Ihrem Blog oder per Video vorstellen.

22. Ihre erste Klasse an Produkten: Wie wäre es, Ihren Kunden Ihre absoluten Bestseller zu zeigen? Listen Sie die Produkte auf, die Sie am meisten verkaufen. Hierbei können Sie verschiedene Kategorien erstellen und zwischen Produkten unterscheiden, die als All-Time-Bestseller gelten und die, die im letzten Monat besonderen Erfolg gezeigt haben.

23. Rabatte und Gutscheine: Rabatte und Gutscheine sind immer eine gute Idee und bei Empfängern gern gesehen. Verknüpfen Sie diese mit Events, um Ihre Empfänger zu weiteren Bestellungen zu motivieren.

24. Alternativen zu Rabatten und Gutscheinen: Es muss nicht immer ein Rabatt oder ein Gutschein sein. Werben Sie zum Beispiel mit einem kleinen Geschenk ab 30 Euro Warenwert, um Ihre Empfänger zum Kauf zu verleiten.

25. Exklusive Deals für exklusive Kunden: Kunden fühlen sich gerne besonders. Machen Sie Ihnen daher deutlich, dass dieser Deal nur exklusiv für sie angeboten wird. Hierbei könnten Sie zum Beispiel auf besonders langjährige Kunden, treue Blog-Leser oder Newsletter-Abonnenten eingehen.

26. Limitierte Angebote: Es bietet sich an, Angebote entweder zeitlich oder in der Stückzahl zu limitieren. Machen Sie Ihre Empfänger zum Beispiel per CTA-Button auf diesen Fakt aufmerksam. Limitierte Angebote können zu einer höheren Kaufkraft führen.

27. Saisonale Angebote: Nutzen Sie jede Jahreszeit für saisonale Angebote. Denken Sie hierbei über den Tellerrand hinaus und versuchen Sie, Ihr Produktspektrum so breit wie möglich zu halten.

28. Feiertags-Deals: Feiertage sind ein ausgezeichneter Zeitpunkt für tolle E-Mail-Marketing-Kampagnen und einzigartige Deals. Stellen Sie Ihren Kunden zur Feier des Tages zum Beispiel einen Rabattgutschein zur Verfügung.

Erfahrene Experten-Inhalte für innovative Newsletter

Sie sind der Profi auf Ihrem Gebiet und genau das sollten Sie Ihren Empfängern auch vermitteln. Newsletter-Empfänger und Kunden vertrauen nur Experten, wenn es darum geht, Produkte zu erwerben oder Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Mit folgenden Newsletter-Ideen können Sie Ihr erfahrenes Fachwissen zum Ausdruck bringen.

29. Blogbeiträge für gesammeltes Expertenwissen: Fassen Sie nützliche Tipps und tolle Ideen in einem Blog zusammen. Die einzelnen Beiträge können Sie anschließend individuell per Newsletter bewerben – ein typisches Werkzeug im Content Marketing.

30. Organisierte Checklisten: Je nach Branche bieten sich unzählige Möglichkeiten für Sie, Ihre Empfänger mit Checklisten zu begeistern. Lassen Sie sich inspirieren:

  • Die 5 aufregendsten Ausflugsziele
  • 10 tolle Lunch-Ideen für on-the-go-Mittagessen
  • Die 8 besten Fashion-Trends des Jahres

31. Produktbewertungen: Teilen Sie Produktbewertungen auszugsweise mit Ihren Empfängern und regen Sie diese damit an, ebenfalls Produktbewertungen abzugeben. Lassen Sie alternativ externe Tests durchführen und informieren Sie Ihre Empfänger über das Ergebnis.

32. FAQs: Eine FAQ-Sektion auf der Website ist immer eine gute Idee. Wie wäre es allerdings damit, Ihre Empfänger per Newsletter über die Top 10 Fragen in Kenntnis zu setzen und diese in Form eines spannenden Q&As zu beantworten?

33. Tipps aus der Praxis: Sie sind der Experte auf Ihrem Gebiet und können so nicht nur mit Wissensbeiträgen und theoretischen Tipps punkten. Erstellen Sie doch eine kleine Praxisreihe, in der Sie zum Beispiel 5 Tipps aus der Praxis anschaulich darstellen.

34. Interviews: Haben Sie einen spannenden Interview-Partner in Ihrem Unternehmen oder als externen Partner, der seine Erfahrung und Fachkompetenz mit Ihren Empfängern teilen könnte? Interviews können Sie in den verschiedensten Content-Formaten anbieten. Blogbeiträge und kurze Videos bieten sich hierbei am besten an. Diese können Sie dann per Newsletter verbreiten.

35. Case Studies: Fallstudien sind ein optimaler Weg, die trockene Theorie mit der spannenden Praxis zu verbinden. Nehmen Sie einen Fall aus Ihrem Unternehmen und stellen Sie ihn objektiv und transparent dar. Das überzeugt Ihre Kunden nicht nur mit Fachwissen: Sie beweisen gleichzeitig, dass Sie Ihre eigenen Prozesse transparent beleuchten können.

36. Content Creator: Werden Sie zum kreativen Content Creator und versorgen Sie Ihre Empfänger neben spannenden Blogbeiträgen auch mit exklusiven Whitepapern, informativen Videos, anschaulichen Fotostrecken oder relevanten Podcasts.

37. Infografiken: Auch Infografiken sind ein guter Weg, Ihre Inhalte zu unterstützen. Belegen Sie wichtige Informationen stets mit übersichtlichen Grafiken. Das kann Ihrem Newsletter einen ganz besonderen Fokus verleihen.

38. Statistiken und Analysen: Statistiken und Analysen können Ihnen ebenfalls dabei helfen, Ihre Empfänger mit fachkundigen Informationen zu begeistern. Ziehen Sie aktuelle Studien heran, um Ihre Position zu unterstützen oder spannende Vergleiche mit der Konkurrenz oder anderen zeitlichen Etappen aufzustellen.

39. Markttrends: Jährlich oder pro Quartal bietet es sich an, Ihre Empfänger über Markttrends in Kenntnis zu setzen. Was passiert aktuell in Ihrer Branche? Was ist für die Kunden möglicherweise relevant? Was ist Ihre persönliche Einschätzung zu der Entwicklungsprognose?

40. Step-by-Step-Anleitungen: Step-by-Step-Anleitungen dienen als praktische Unterstützung für Ihre Kunden, wenn es darum geht, mit einem Produkt umzugehen. Erstellen Sie zum Beispiel ein Video für den Zusammenbau oder beschreiben Sie mit einer ansprechenden Fotostrecke, wie sich Ihre Ware mit anderen Produkten kombinieren lässt.

Die spannendsten Gewinnspielideen

Gewinnspiele und Wettbewerbe sind ein guter Weg, Ihre Empfänger zu einer Aktion zu bewegen. Wenn es etwas zu gewinnen gibt, sind viele Empfänger ganz vorne mit dabei. Spannende Ideen, dies umsetzen, erfahren Sie hier.

41. Fotowettbewerbe: Zu fast jedem Anlass lässt sich ein Fotowettbewerb durchführen. Dank Smartphones und Tablets verfügt auch fast jeder Empfänger über eine Kamera und kann somit ohne weitere Umstände an Ihrem Wettbewerb teilnehmen. Unter den Teilnehmern wird im Anschluss ein Preis verlost, wer das schönste Bild einreicht.

42. Grafisch aufbereitete Gewinnspiele: Empfängern machen Gewinnspiele und Aktionen besonders viel Spaß, wenn diese grafisch aufbereitet oder animiert sind. Lassen Sie Ihre Empfänger zum Beispiel im Newsletter mit einem Ball auf Dosen zielen, hinter denen sich Rabatt-Codes verstecken.

43. Ein kleines Dankeschön für die Teilnahme: Umfragen finden nicht immer den besten Anklang bei Kunden und Empfängern. Diese Informationen sind jedoch wichtig für Sie, um die internen Prozesse zu optimieren. Bieten Sie als Dankeschön daher einen kleinen Gutschein an, um einen Anreiz zur Teilnahme zu schaffen.

44. Kunden in Ihre Prozesse involvieren: Wenn es darum geht, einen neuen Namen, einen cleveren Slogan oder eine kreative Produktbeschreibung zu finden, können Sie dies als Wettbewerb auslegen und Ihre Empfänger involvieren. Die beste Idee gewinnt!

45. Ein Geschenk für Ihre treuen Kunden: Für Ihre treuesten Kunden muss es keinen Grund geben, einen Rabatt oder Gutschein anzubieten. Versenden Sie doch einfach ein Wertschätzungs-Mailing mit einem Voucher am Ende des Newsletters!

46. Geburstag wird auch im Newsletter gefeiert: Hat Ihr Empfänger Geburtstag, so überraschen Sie ihn unbedingt mit einem personalisierten Geburtstags-Mailing! Auch hier können Sie einen Rabatt anbieten.

47. Empfänger lieben Spiele: Spiele sind ein aktiver Weg, Ihre Empfänger zu einer Aktion zu bewegen. Erstellen Sie zum Beispiel ein Quiz zum knobeln. Je nach Anzahl der richtigen Antworten erhalten die Empfänger entweder 5%, 10% oder 15% Rabatt auf das Produktsortiment.

48. Persönlich gewinnen: Einige Ereignisse bieten sich an, um Ihren Empfängern eine persönliche Freude zu machen. Selbstverständlich ist dies nicht für jedes Unternehmen und jede Branche umsetzbar. Zur Einschulung könnten Sie Ihre Empfänger zum Beispiel dazu animieren, mit Ihren Kindern vorbeizukommen, damit diese eine Überraschung zum Schulbeginn erhalten.

49. Gewinnspiele auf Social Media: Möchten Sie Ihre Social-Media-Präsenz erhöhen, so veranstalten Sie auf diesen einen spannenden Wettbewerb oder ein innovatives Gewinnspiel. Dieses können Sie per Newsletter bewerben und Ihre Empfänger so auf Ihre Social-Media-Profile leiten.

50. Feiertagsspezifische Gewinnspiele: Legen Sie Ihre Gewinnspiele stets nach aktuellen Feiertagen und Saisons aus. Wie wäre es zum Beispiel mit einem digitalen Adventskalender zur Weihnachtszeit?

Fazit – Überzeugende Newsletter-Ideen für jeden Anlass

Newsletter sind das profitabelste Werkzeug im Online Marketing. Darüber hinaus ist die kreative Entfaltungsmöglichkeit fast endlos. Mit diesen 50 überzeugenden Newsletter-Ideen gelingt es auch Ihnen, Kampagnen aufzusetzen, die begeistern. Für fast jeden Anlass lässt sich ein spannendes Mailing erstellen. Probieren Sie es selbst aus!

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verläuft, mit einer Lösung, die nur für Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start