Dezember 7, 2020

Newsletter erstellen: Nichts leichter als das đŸ’Ș

Lesezeit ungefÀhr 17 min
newsletter-erstellen-sendinblue

Neu im E-Mail Marketing und noch keinen genauen Plan, wie Sie anfangen sollen?

Keine Sorge! Denn aller Anfang ist
 leicht. Mit der passenden E-Mail Marketing Software ist das Newsletter erstellen ein echtes Kinderspiel.

Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie Schritt fĂŒr Schritt einen professionellen Newsletter erstellen und Kund:innen langfristig in treue Fans verwandeln. Und das, ohne auch nur einen Cent auszugeben.

Was ist ein Newsletter?

Im Online Marketing sind das sozusagen eine Art elektronische Rundschreiben, die in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden versendet werden – also monatlich, wöchentlich, etc. Diese elektronischen Rundschreiben werden in Form einer E-Mail an bestimmte Verteilerlisten versendet, um beispielsweise ĂŒber Neuigkeiten rund um das Unternehmen oder ĂŒber neue Produkte zu informieren.

Jetzt einfach schöne Newsletter erstellen!

😍 Deshalb gehören Newsletter in jeden Marketing-Mix

Kund:innenbindung stĂ€rken, inaktive Kund:innen reaktivieren und UmsĂ€tze steigern – welche Marketing-Expert:innen trĂ€umen nicht von all dem?

Dank Newsletter Marketing können diese TrÀume schon bald RealitÀt werden. Denn das Beste an E-Mail Marketing? Der besonders hohe Return-On-Investment (ROI).

Newsletter machen es möglich, Lead-Nurturing-KreislÀufe anzukurbeln und (potenzielle) Kund:innen zur richtigen Zeit mit den richtigen Informationen zu versorgen. Zudem können sie individuell auf jeden einzelnen Ihrer Leser:innen zugeschnitten werden, ohne dass Sie dadurch mehr Aufwand haben.

Newsletter sind ein wichtiger Bestandteil Ihres Inbound Marketings, da es einer der effektivsten KanÀle ist, um mit Ihren Leads zu interagieren.

Was genau Inbound Marketing ist? Eine Marketing-Strategie, bei der das Unternehmen von potenziellen Kund:innen selbst aktiv aufgesucht und gefunden wird. Sie brauchen sich also Ihrer Zielgruppe nicht aufdrĂ€ngen und um ihre Aufmerksamkeit kĂ€mpfen, sondern stellen Inhalte bereit, die auf die BedĂŒrfnisse und das Interesse Ihrer potenziellen Kund:innen zugeschnitten sind. 

Lesen Sie hier alles, was Sie zum Thema Inbound Marketing wissen mĂŒssen.

Mit Newslettern können Sie diese Inhalte zielgruppenspezifisch und vor allem zur richtigen Zeit ausspielen und sorgen so fĂŒr Aufmerksamkeit.

WofĂŒr Sie Newsletter einsetzen können:

  • Werben Sie fĂŒr Ihre Produkte oder Dienstleistungen!
  • Informieren Sie Ihre Kund:innen: Was gibt’s Neues in Ihrem Unternehmen?
  • Machen Sie auf Ihre besten redaktionellen Inhalte aufmerksam!
  • VerstĂ€rken Sie Ihre Kund:innenbindung durch mehr Engagement!
  • Generieren Sie Traffic auf Ihrer Website!

đŸ€“ First things first: Planen Sie Ihre Newsletter-Strategie

Sie wissen nun, dass Newsletter Marketing eine der effizientesten Disziplinen im Online Marketing ist.

Wenn Sie mit Ihrem Newsletter langfristig erfolgreich sein wollen, muss er jedoch mehr sein als nur eine Benachrichtigung, die Sie standardmĂ€ĂŸig jede Woche oder jeden Monat an Ihre Kund:innen senden.

Nehmen Sie sich deshalb vor dem Versenden Ihres ersten Newsletters die Zeit, Ihre redaktionelle Strategie fĂŒr Ihre Newsletter-Kampagne zu durchdenken.

Stellen Sie sich folgende Fragen, bevor Sie loslegen:

  • An wen sende ich meinen Newsletter? (Wer ist meine Zielgruppe und welche BedĂŒrfnisse hat meine Zielgruppe?)
  • Was sind die Ziele meines Newsletters? (z.B. Traffic auf der Website erzeugen, VerkĂ€ufe steigern, bessere Kund:innenbeziehungen aufbauen usw.)
  • Was werde ich an meine Abonnent:innen senden? (z.B. exklusive Inhalte, neue Artikel aus dem Blog, Werbeangebote, Aktualisierungen usw.)
  • Wie hĂ€ufig versende ich meinen Newsletter? (wöchentlich, monatlich, vierteljĂ€hrlich usw.)

Bieten Sie Ihren Kund:innen einen Mehrwert

Warum sollte jemand Ihren Newsletter lesen?

Um die Öffnungsrate Ihrer E-Mail nach oben zu katapultieren, mĂŒssen Sie Ihren Leser:innen einen echten inhaltlichen Mehrwert bieten. Wie das geht? Lassen Sie sich zum Beispiel von unseren 50 Newsletter-Ideen inspirieren.

Was Sie sonst noch beachten sollten:

  • Stellen Sie Ihre besten Inhalte und interessantesten Angebote zusammen!
  • Finden Sie Ihr Design, Ihre TonalitĂ€t und Ihre redaktionelle Linie heraus und machen Sie sie fĂŒr Ihre Leser:innen erkennbar!
  • Heben Sie sich von Ihren Wettbewerber:innen ab!

 🚀 Let’s go: So erstellen Sie Ihren Newsletter in 4 Schritten

Planungsphase abgehakt? Super, dann kann es ja jetzt losgehen! Mit der Sendinblue-Software ist das Erstellen Ihres Newsletters wirklich kinderleicht.

Aber was genau haben nun eigentlich professionelle E-Mail Marketing Softwares, was private E-Mail-Programme nicht haben? Zum Beispiel E-Mails, die ankommen.

Mal angenommen, Sie versenden Ihren Newsletter an eine große Verteilerliste ĂŒber gewöhnliche E-Mail-Anbieter:innen wie Google Mail oder Outlook. Dann wĂŒrden Ihre E-Mails mit Sicherheit im Spam-Ordner landen, weil die Server und IP-Adressen nicht fĂŒr den Massenversand eingerichtet sind.

Setzen Sie sich ausgiebig mit der Frage nach dem passenden Tool auseinander und werfen Sie einen Blick in unseren ausfĂŒhrlichen Blog-Artikel, wo wir die Funktionen und Preise der vier beliebtesten E-Mail Marketing Softwares, miteinander vergleichen.

Die Newsletter Software von Sendinblue hingegen ist bei allen großen VerbĂ€nden wie der Certified Senders Alliance (CSA) auf der Allowlist. Das bedeutet: Ihr Newsletter gelangt ohne Umwege garantiert ins Postfach Ihrer EmpfĂ€nger:innen.

Auch das technische Set-Up wird von professionellen E-Mail Marketing Softwares fĂŒr Sie ĂŒbernommen:

  • Eine Template-Galerie mit kostenlosen Newsletter-Vorlagen, die Sie individuell auf die Corporate Identity Ihres Unternehmens anpassen können,
  • Anmeldeformulare, die Sie direkt auf Ihrer Website integrieren können, damit sich Besucher schnell und einfach fĂŒr Ihren Newsletter anmelden können,
  • Werkzeuge zur Kontaktverwaltung,
  • Analyse-Dashboards, um die Leistung Ihrer E-Mails in Echtzeit zu verfolgen (Öffnungsraten, Klickraten, Zustellbarkeit usw.).

Folgen Sie den nÀchsten 4 Schritten und versenden Sie noch heute Ihren ersten Newsletter.

Schritt 1: Erstellen Sie Ihr kostenloses Sendinblue-Konto

Registrieren Sie sich bei Sendinblue und versenden Sie in unserem kostenlosen Tarif monatlich bis zu 9.000 E-Mails.

Die Erstellung des Sendinblue-Profils dauert weniger als 5 Minuten.

  1. Geben Sie Ihre Informationen auf unserer Anmeldeseite ein.
  2. ÜberprĂŒfen Sie Ihren Posteingang und klicken Sie auf den Link in der BestĂ€tigungs-E-Mail.
  3. VervollstÀndigen Sie Ihr Profil, indem Sie alle Ihre Informationen in die erforderlichen Felder eingeben.
  4. Schließen Sie Ihre Konto-Erstellung ab, indem Sie den Code eingeben, den Sie per SMS erhalten haben.

Schritt 2: Importieren Sie Ihre Kontakte

Bearbeiten Sie nun Ihre Kontaktliste.

Sie verfĂŒgen bereits ĂŒber E-Mail-Adressen, an die Sie Ihren Newsletter gerne schicken möchten? Super, dann importieren Sie diese ganz einfach in Ihre Sendinblue-Datenbank. Klicken Sie hierfĂŒr links im MenĂŒ auf Kontakte und anschließend oben rechts auf Kontakte importieren.

Nun haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihre Kontakte zu Sendinblue hinzuzufĂŒgen:

  • Dateien importieren (.csv oder .txt)
  • Kopieren/EinfĂŒgen von Kontakten aus Ihrer .xls-Datei
  • Synchronisieren und Importieren von einer anderen Plattform

Sie können EmpfĂ€nger:innen auch einfach manuell hinzufĂŒgen, indem Sie „Einen Kontakt hinzufĂŒgen“ auswĂ€hlen. Eine ausfĂŒhrliche Anleitung zum HinzufĂŒgen und Importieren Ihrer Kontakte in Ihre E-Mail-Datenbank finden Sie in unserem Support-Artikel.

Schritt 3: Erstellen Sie ein Anmeldeformular fĂŒr Ihren Newsletter

Ein ĂŒberzeugendes Newsletter-Anmeldeformular ist das A und O im E-Mail Marketing. Denn ohne E-Mail-Adressen kein E-Mail-Versand.

Nur mit einem Anmeldeformular können Sie Leads gewinnen und Ihre EmpfĂ€nger:innenliste vergrĂ¶ĂŸern. 

Mit diesen 10 Tipps sammeln Sie im Nullkommanix E-Mail-Adressen.

Mithilfe der Sendinblue können Sie ganz einfach Anmeldeformulare erstellen und diese im Nullkommanichts auf Ihrer Website oder auf Ihren Social-Media-KanÀlen einpflegen.

Los geht’s: Klicken Sie im MenĂŒ oben auf Kontakte und danach links im MenĂŒ auf Formulare. Erstellen Sie nun Ihr erstes Anmeldeformular.

Geben Sie Ihrem Formular einen internen Namen und beginnen Sie mit der Gestaltung. Sie können das Design Ihres Anmeldeformulars entsprechend Ihrer Marke farblich anpassen. FĂŒgen Sie alle Felder hinzu, die Sie benötigen und wĂ€hlen Sie einen passenden Call-To-Action aus.

GrundsÀtzlich gilt: Machen Sie den Anmeldeprozess so klar und einfach wie möglich und fragen Sie nur nach Daten, die Sie auch wirklich benötigen.

Im Rahmen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) spielt die Datensparsamkeit eine große Rolle. Abgefragt werden dĂŒrfen somit nur Daten, die fĂŒr den Verarbeitungszweck auch notwendig sind.

Erfahren Sie hier alles ĂŒber DSGVO-konforme Newsletter-Anmeldeformulare.

Nachdem Sie Ihr Formular personalisiert und gestaltet haben, wĂ€hlen Sie nun eine Liste aus, zu der Sie Ihre neuen Kontakte hinzufĂŒgen möchten.

Klicken Sie auf weiter und Sie sind bereit fĂŒr den nĂ€chsten Schritt. 

BestÀtigungs-E-Mails: Setzen Sie auf echtes Interesse

Das Thema Datenschutz hatten wir ja bereits. Setzen Sie bei der Wahl Ihrer BestÀtigungs-E-Mail daher in jedem Fall auf die Double Opt-In E-Mail.

Beim Double-Opt-In-Verfahren erhĂ€lt Ihr Kontakt eine E-Mail mit Bitte um BestĂ€tigung seiner Newsletter-Anmeldung. Erst wenn der BestĂ€tigungslink geklickt wird, wird der Kontakt zu Ihrer Abonnent:innenliste hinzugefĂŒgt.

Das DOI-Verfahren ist nicht nur rechtlich der sichere Weg, es bringt auch viele weitere Vorteile mit sich:

  • Sie haben die Garantie, dass Ihre Kontakte auch wirklich ihre korrekte E-Mail-Adresse eingegeben haben
  • Ihre EmpfĂ€nger:innenliste besteht so aus Personen, die Ihren Newsletter auch wirklich erhalten möchten.
  • Das Double-Opt-In-Verfahren verhindert Hard Bounces durch falsch geschriebene E-Mail-Adressen und mangelndes Engagement von desinteressierten Kontakten. Es verbessert somit auf ganzer Linie Ihre Zustellbarkeit sowie Ihre Absenderbewertung

Platzieren Sie Ihr Anmeldeformular richtig

Im nĂ€chsten Schritt heißt es: Teilen.

Sie haben hier mehrere Möglichkeiten, Ihr Anmeldeformular freizugeben. Zum Beispiel ĂŒber einen Link, der Sie zu einer Seite fĂŒhrt, auf der Ihr Anmeldeformular gehostet wird oder ĂŒber einen HTML-Code, mit dem Sie Ihr Formular in den HTML-Code Ihrer Website einbetten können (die einfachste Option ist „iframe“).

Wir empfehlen Ihnen, das Anmeldeformular an verschiedenen Positionen auf Ihrer Webseite sowie auf Ihren Social-Media-KanÀlen zu platzieren.

Strategisch besonders gut geeignet ist der obere Bereich der Webseite oder auch der Header-Bereich. Auch in der Sidebar oder am Ende eines jeden Blog-Artikels lassen sich Anmeldeformulare super einbinden.

Noch mehr Online-Formulare von Sendinblue sowie einen Vergleich der 5 besten Tools zum Online-Formulare erstellen.

finden Sie in unserem ausfĂŒhrlichen Blog-Artikel.

Schritt 4: Erstellen Sie Ihre erste Newsletter-Kampagne

Konto erstellt? Check! Anmeldeformular ready? Check! Anmeldeformular geteilt? Check.

Dann kann’s ja jetzt richtig losgehen. Und zwar mit Ihrer ersten Newsletter-Kampagne. Klicken Sie hierfĂŒr in Ihrem Sendinblue-Dashboard oben im MenĂŒ auf Kampagnen und dann auf „Eine E-Mail-Kampagne erstellen“.

Einstellungen: Absender-Informationen angeben

Geben Sie zunÀchst die grundlegenden Informationen zu Ihrer Kampagne an:

  • Name der Kampagne: Erleichtern Sie sich innerhalb Ihres Kontos das Auffinden und Bearbeiten Ihrer Kampagne. Ihre Kontakte werden diese Information nicht sehen.
  • Betreffzeile: Dies ist die erste Information, die Ihre EmpfĂ€nger:innen im Posteingang sehen und darĂŒber entscheidet, ob Ihre E-Mail geöffnet wird. Achten Sie daher besonders gut darauf, dass Sie eine ansprechende Betreffzeile wĂ€hlen.

Noch mehr Tipps fĂŒr die perfekte Betreffzeile finden Sie in unserem ausfĂŒhrlichen Blog-Artikel.

  • Absender-Informationen: Der Newsletter-Absender ist eine der wichtigsten Informationen fĂŒr Ihre EmpfĂ€nger:innen und entscheidet zum Großteil darĂŒber, ob Ihre E-Mail angeklickt wird oder nicht. Die Mailings werden zwar von unseren sicheren Servern verschickt, jedoch schaffen Sie mit Ihrem Absendernamen zusĂ€tzliches Vertrauen beim EmpfĂ€nger:innen.

Gestaltung: Design auswÀhlen und individuell anpassen

Sie haben folgende 4 Möglichkeiten, Ihr E-Mail-Newsletter-Design in Sendinblue zu erstellen:

  • Drag & Drop Editor: Der Editor verfĂŒgt ĂŒber eine intuitive BenutzeroberflĂ€che. Newsletter können Sie so im Handumdrehen mit Hilfe von Drag & Drop-Elementen erstellen. Oder Sie verwenden einfach eine Vorlage und schieben die einzelnen Elemente genau da hin, wo Sie sie haben möchten. 
  • Rich Text Editor: WĂ€hlen Sie diese Option, wenn Sie reine Text-E-Mails ohne Bilder oder HTML erstellen möchten.
  • HTML Editor: WĂ€hlen Sie diese Option, wenn Sie bereits ĂŒber ein E-Mail-Design in HTML verfĂŒgen.
  • Premium Templates: Lehnen Sie sich zurĂŒck und lassen Sie sich Ihre ganz eigene Newsletter-Vorlage komplett von uns programmieren. Mobilgeeignet, handgecoded und natĂŒrlich in Ihrem Unternehmens- oder Wunschdesign. So einfach war Newsletter erstellen noch nie!

Wenn Sie neu im E-Mail Marketing sind und noch keine Design-Erfahrung haben, dann ist der Drag & Drop Editor genau das Richtige fĂŒr Sie.

Drag & Drop Editor: Newsletter erstellen nach Baukasten-Prinzip

WÀhlen Sie in der linken Spalte zwischen verschiedenen Elementen aus. Nutzen Sie Header-Bilder, Textelemente oder Buttons. Die einzelnen Bausteine können Sie ganz nach Ihrem Gusto und passend zu Ihrem Unternehmensauftritt anpassen.

  • Bausteine auswĂ€hlen: Ziehen Sie zum Beispiel das Inhaltselement „Bild + Inhalt“ aus der linken Spalte rechts in Ihre E-Mail-Vorlage. Wenn Sie nun auf das „Bleistift“-Symbol klicken, können Sie verschiedene Anpassungen vornehmen (z.B. Schriftart, Farbe usw.).
  • Short Cut: Templates! Mit dem Drag & Drop Editor können Sie auch ganz einfach ein Template aus unseren vielen kostenlosen Designvorlagen wĂ€hlen und individuell anpassen. Die hochwertigen Newsletter-Templates sind alle so programmiert, dass sie auf jedem EndgerĂ€t richtig dargestellt werden (responsive Design). Egal ob Smartphone, Tablet oder Desktop – ein responsiver Newsletter ist fĂŒr alle EndgerĂ€te optimiert.
  • Bilder einfĂŒgen und bearbeiten: Im Newsletter Editor lassen sich auf einfache Art und Weise Bilder einfĂŒgen. Klicken Sie oben links auf Bildergalerie, um ein neues Bild hochzuladen und fĂŒgen Sie es beispielsweise als Teaserbild ein. Solch ein Teaserbild sorgt fĂŒr Aufmerksamkeit bei Ihren EmpfĂ€nger:innen und macht den Newsletter lebhafter und emotionaler. Sie haben keine eigenen passenden Bilder? Kein Problem! Bedienen Sie sich einfach an der Unsplash-Galerie, dort werden Sie mit Sicherheit fĂŒndig. 
  • Text hinzufĂŒgen und formatieren: Sie können nach Belieben Texte hinzufĂŒgen und diese ein- oder mehrspaltig gestalten. Bei der Formatierung der Newsletter-Texte stehen Ihnen nahezu alle Möglichkeiten zur VerfĂŒgung, die Sie bereits aus Textverarbeitungsprogrammen wie Word kennen. FĂŒr die Texte können neben allen Standardschriften auch einige Webschriftarten verwendet werden – ganz nach Ihrem Geschmack!

  • Vernetzen Sie sich! Der Newsletter ist lediglich ein Teil Ihrer digitalen Marketing-Strategie. Schaffen Sie daher weitere mögliche Kontaktpunkte mit Ihren Kund:innen und bauen Sie ein loyales und engagiertes Publikum ĂŒber alle KanĂ€le auf. Mit dem Drag & Drop Editor können Sie dies ganz einfach tun: WĂ€hlen Sie dazu unten links das Element Soziale Netzwerke aus und klicken Sie auf das “Bleistift”-Symbol zum Bearbeiten. FĂŒgen Sie nun alle relevanten Informationen und Links zu Ihren Social-Media-Profilen ein.

EmpfĂ€nger:innen als Basis fĂŒr eine erfolgreiche Newsletter-Kampagne

Kein Newsletter ohne EmpfĂ€nger:innen. Klingt logisch. WĂ€hlen Sie daher fĂŒr jeden Versand gezielt die passende EmpfĂ€ngerliste aus.

Mit der Segmentierungsfunktion von Sendinblue können Sie sogar noch gezielter vorgehen: Senden Sie Ihren Newsletter beispielsweise nur an diejenigen Kontakte in Ihrer Liste, die bereits eine Ihrer frĂŒheren Newsletter-Kampagnen geöffnet haben.

BestÀtigung: Ab geht die Post

Endspurt! Sie können es wahrscheinlich kaum erwarten, Ihren Newsletter endlich zu versenden. Aber bevor Sie diesen letzten Schritt gehen, folgender Tipp: Schicken Sie sich vor dem Versand immer selbst eine Test-E-Mail.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Kampagne im Posteingang gut aussieht und alles korrekt dargestellt ist. Zufrieden? Dann klicken Sie oben rechts auf den blauen Button Versand planen und ab geht die Post!

📈 Performance-Analyse

Neugierig, wie Ihre Kampagne bei Ihren EmpfÀnger:innen ankommt?

Einer der großen Vorteile von Newsletter Marketing ist nĂ€mlich die Möglichkeit, den Erfolg sehr detailliert und in Echtzeit tracken und messen zu können. Behalten Sie mit Sendinblue jederzeit den Überblick und analysieren Sie die wichtigsten Erfolgswerte wie die Zustell-, Öffnungs- und Conversionrate sowie die Abmeldungen und Bounces.

Klicken Sie hierfĂŒr oben im MenĂŒ auf die Registerkarte Kampagnen und anschließend bei Ihrer spezifischen Kampagne auf das blaue Feld Bericht. Nutzen Sie die Statistiken zum Optimieren Ihrer zukĂŒnftigen Newsletter.

Denn: Nach dem Newsletter-Versand ist vor dem Newsletter-Versand.

💡 Unsere Tipps und Tricks fĂŒr den perfekten Newsletter

Wie so oft im Leben gilt auch beim Newsletter erstellen: Übung macht den Meister.

Damit Sie von Anfang an das Beste aus Ihrem Newsletter herausholen und Ihre Kampagne ein echter Erfolg wird, haben wir Ihnen die 7 wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt:

  • Above the Fold: Ihre Leser:innen haben nicht viel Zeit. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre wichtigsten Inhalte am Anfang beziehungsweise ĂŒber dem ersten Umbruch stehen.
  • Call to Action: CTAs (z.B. ein Button) sind einer der wichtigsten Aspekte Ihrer Kampagne, da sie dafĂŒr verantwortlich sind, VerkĂ€ufe oder Traffic auf Ihrer Website zu generieren. Ein CTA im Teaserbild animiert besonders effektiv zum Klicken.
  • Rechtlich Wichtiges beachten: Ihr Newsletter muss immer einen Abmeldelink und das Impressum enthalten. Senden Sie ihn außerdem nur an die Kontakte, die wirklich eindeutig dem Erhalt zugestimmt haben. 
  • Personalisieren Sie: Sprechen Sie Ihre Leser:innen persönlich an (z.B. „Lieber Herr MĂŒller“). Einen personalisierten Newsletter zu versenden ist mit unseren Personalisierungs-Platzhaltern kinderleicht. Einfach in das Mailing einbauen – die BefĂŒllung mit den individuellen Informationen Ihrer Newsletter-Abonnent:innen erfolgt beim Versand ganz automatisch.
  • Kontraste: Klickelemente sollten sich vom Rest der E-Mail deutlich abheben und hervorstechen.
  • Farben: Nutzen Sie die passenden Farben: Rot, Orange und Gelb wirken eher anregend, Blau, GrĂŒn, Lila und Schwarz eher beruhigend.
  • Keep it simple: Überladen Sie Ihren Newsletter nicht, sondern achten Sie auf Übersichtlichkeit.

Beachten Sie auch folgende Aspekte:

  • Darstellungsfehler vermeiden: Darstellungsprobleme können jeden professionellen Eindruck zerstören. ÜberprĂŒfen Sie deshalb die Darstellung oder verwenden Sie eine der kostenlosen Vorlagen oder eine unserer individuellen Premium-Vorlagen.
  • Inhalte sicher darstellen: Alle Inhalte sollten ohne horizontales Scrollen sichtbar sein. Deshalb 600px Breite nicht ĂŒberschreiten.
  • Lifecycle Mailings: Nutzen Sie automatisch versendete Mailings, die sich am Kund:innenzyklus orientieren und die richtigen Inhalte zum richtigen Zeitpunkt an die richtigen EmpfĂ€nger:innen ausliefern.
  • Schnittstellen nutzen: Sparen Sie Zeit und Aufwand, indem Sie Inhalte direkt aus einem Webshop oder CMS importieren.
  • EmpfĂ€nger:innen segmentieren: Um die Übersicht zu behalten und besser zu segmentieren, können Sie statische oder dynamische Gruppen verwenden.

Noch mehr Newsletter-Tipps finden Sie in unserem ausfĂŒhrlichen Blog-Artikel.

💙 Und nun sind Sie dran…

Sie wissen nun, was ein Newsletter ist und wie Sie ihn im Handumdrehen erstellen.

Mit einer professionellen Newsletter Software ist das Newsletter erstellen wie gesagt ein echtes Kinderspiel. Keine Pragrammierkenntnisse oder Design skills erforderlich. Versprochen.

Erstellen Sie Ihr kostenloses Sendinblue-Konto und versenden Sie noch heute Ihre erste Newsletter-Kampagne.

Übrigens: Wenn Sie Blut geleckt haben und jetzt zu einem echten E-Mail-Marketing-Profi werden möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere Sendinblue Academy. Sobald Sie dort den E-Mail-Marketing-Kurs abgeschlossen haben, erhalten Sie ein Zertifikat, das Sie auf Ihrem Lebenslauf und bei LinkedIn hinzufĂŒgen können. Und das Beste? Die Teilnahme an dem Kurs ist komplett kostenlos! 🎉

Bleiben Sie immer top informiert!

Exklusive Webinar-Einladungen, spannende Tipps, die neuesten Trends und Angebote: Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung rund um das Thema Online Marketing.

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafĂŒr, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verlĂ€uft, mit einer Lösung, die nur fĂŒr Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start