Dezember 1, 2022

E-Mail Marketing Apps für Shopify: 6 Top-Tools im Vergleich 🛍️

Lesezeit ungefähr 12 min
einkaufswagen vor lila hintergrund email marketing shopify

Sie haben einen Shopify Shop und möchten Ihren Umsatz steigern? Oder die Beziehung zu Ihren Kund:innen verbessern? Dann führt kein Weg an E-Mail Marketing vorbei. Gerade im E-Commerce ist dieser Marketing-Kanal eine regelrechte Wunderwaffe mit hohem Return-on-Investment.

In diesem Beitrag erklären wir, warum es sich lohnt, Shopify und E-Mail Marketing zu kombinieren und stellen 6 E-Mail Marketing Tools vor, die Sie dafür nutzen können.

🛒 Was hat Shopify mit E-Mail Marketing zu tun?

Shopify ist eine E-Commerce-Plattform, mit der Sie Ihren eigenen Online Shop einrichten, verwalten und vermarkten können. Doch was hat die Software mit E-Mail Marketing am Hut? Eigentlich ganz einfach: Die E-Mail ist nach wie vor einer der wichtigsten Kanäle für die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Hier sind nur einige Gründe, warum das so ist:

  • Personalisierung: Marketing E-Mails können Sie ganz nach Ihrem Geschmack personalisieren und so leicht an Ihre Marke anpassen. Außerdem gibt es für jede Zielgruppe und jeden Anlass ein passendes Mailing: Von der Willkommens-Mail für Neukund:innen über den klassischen E-Mail Newsletter bis hin zu Reaktivierungs-E-Mails. So gehen Sie sicher, dass jede Mail einen Mehrwert für die Empfänger:innen hat. Das stärkt die Kundenbindung und steigert Ihren Umsatz.
  • Return-on-Investment (ROI): E-Mail Marketing hat einen sehr hohen ROI. Denn jeder Euro, den Sie in E-Mail-Marketing-Kampagnen investieren, bringt Ihnen im Durchschnitt 49 Euro ein. Außerdem ist die Conversion Rate oft höher als auf anderen Kanälen.
  • Opt-in Marketing: Ihre Kund:innen müssen dem Empfang von Werbe-E-Mails ausdrücklich zustimmen. Das hat den Vorteil, dass Sie ein Publikum bespielen, das von vornherein ein Interesse an Ihrer Marke hat.
  • Zeitersparnis: Viele professionelle E-Mail Marketing Softwares bieten Ihnen Automatisierungsmöglichkeiten an. Das heißt, Sie können repetitive Mailings, zum Beispiel Bestätigungs-Mails, einfach automatisch versenden.
  • Messbarkeit: Der Erfolg von Marketing E-Mails lässt sich kinderleicht messen. Öffnungs-, Klick- und Abmelderaten geben Ihnen Aufschluss darüber, wie Ihre Mailings bei Ihren Empfänger:innen ankommen.

Kurzum: Wenn Sie einen Shopify Store haben, wollen Sie vermutlich, dass mehr Menschen darauf aufmerksam werden und Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen kaufen. E-Mail Marketing eignet sich hervorragend dafür, das zu erreichen.

Einen umfangreichen Guide zum Thema Shopify Newsletter finden Sie hier.

💡 E-Mail Marketing mit Shopify betreiben: So geht’s

Wenn Sie E-Mail Marketing mit Shopify betreiben wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Zum einen bietet Shopify eine eigene App namens Shopify Email an, über die Sie Mails gestalten, versenden und analysieren können. Zum anderen gibt es zahlreiche externe E-Mail-Marketing-Services, die auf E-Mail Marketing spezialisiert sind und die per Plugin bzw. Integration mit Shopify verbunden werden können. Im Folgenden schauen wir uns beide Möglichkeiten im Detail an.

Option 1: E-Mails direkt per Shopify versenden

Der große Vorteil der internen Shopify Email App ist, dass diese in das Backend der E-Commerce-Plattform integriert ist. Das heißt, E-Mails können direkt im Shopify-Admin-Bereich erstellt werden. Sie müssen in diesem Fall nicht nach anderen Softwares recherchieren bzw. zwischen verschiedenen E-Mail Marketing Apps wechseln – Ihr Online Shop und Ihr E-Mail Marketing laufen über ein und dieselbe Plattform.

Mit Shopify Email können Sie ohne Programmierkenntnisse ansprechende Marketing E-Mails erstellen. Möglich machen das ein Drag&Drop Editor sowie eine Reihe an Vorlagen. Außerdem gibt es Automatisierungsmöglichkeiten. So können Sie mit Shopify Willkommens-Mails, Upselling Mails und benutzerdefinierte Workflows erstellen. Über die Performance Ihrer Mailings gibt ein Reporting Dashboard Auskunft.

Klingt erst einmal nicht schlecht? Ist es prinzipiell auch nicht – solange Ihre Ansprüche nicht allzu hoch sind. Für E-Mail-Marketing-Einsteiger:innen mögen die grundlegenden Funktionen der Shopify Email App ausreichen; alle anderen stoßen damit vermutlich schnell an ihre Grenzen. Denn bei Shopify Email fehlen einige Funktionen, die viele professionelle Newsletter Softwares standardmäßig mitbringen. 

So können Sie mit Shopify Email zum Beispiel keine A/B-Tests durchführen, um E-Mails gegeneinander zu testen. Auch auf ein allzu detailliertes Reporting und umfassende Möglichkeiten zur Segmentierung müssen Sie verzichten. Ein weiterer Nachteil von Shopify Email: der sehr einfach gehaltene Editor, der Ihnen nur begrenzte Gestaltungsfreiheit bietet. Und last but not least funktioniert Shopify Email nur mit einem Shopify Account. Sollten Sie sich in Zukunft für eine andere E-Commerce-Plattform entscheiden, müssen Sie gezwungenermaßen auf ein neues E-Mail Marketing Tool umsteigen.

Preis:

  • bis 10.000 E-Mails/Monat kostenlos, dann $1/1.000 Mails 

Vorteile

  • E-Commerce und E-Mail Marketing auf einer Plattform
  • günstigerer Preis als viele E-Mail Marketing Softwares

Nachteile:

  • vergleichsweise geringer Funktionsumfang (nur E-Mail Marketing)
  • funktioniert nur mit Shopify

Um auf Shopify Email zuzugreifen, suchen Sie einfach in der Liste der Shopify Apps nach „E-Mail Marketing“.

Option 2: Eine externe E-Mail Marketing Software nutzen

Der Versand von Marketing E-Mails über die Shopify-eigene App ist also möglich, hat aber auch einige Nachteile. Diese können Sie umgehen, wenn Sie sich für eine externe E-Mail Marketing Software entscheiden, die voll und ganz Ihren Ansprüchen gerecht wird. Solche Lösungen sind oft nicht nur günstiger als Shopify Email, sondern bieten eine Vielzahl nützlicher Marketing-Funktionen, die Shopify Email nicht zu bieten hat.

Um das Tool eines Drittanbieters mit Ihrem Shopify Account zu verbinden, benötigen Sie eine passende Integration bzw. ein Plugin. Das ist eine Software-Erweiterung, die Sie kostenlos herunterladen können. Für alle Tools, die wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen, gibt es ein solches Plugin – das heißt, sie können alle mit Shopify verbunden werden. 

Doch welche Softwares gibt es überhaupt und welche davon eignen sich am besten für Ihr Unternehmen? Im nächsten Abschnitt stellen wir Ihnen 6 leistungsstarke Tools für Ihr Shopify E-Mail Marketing vor.

💪 Die 6 besten Tools für Ihr Shopify E-Mail Marketing 

Sendinblue

Tools für Shopify E-Mail Marketing, Beispiel Sendinblue

Die Software des Anbieters Sendinblue lässt sich unkompliziert per kostenlosem Plugin mit Shopify verbinden. Wie bei Shopify Email haben Sie auch bei Sendinblue die Möglichkeit, E-Mails ganz einfach per intuitivem Drag&Drop Editor zu erstellen. Dazu zählen nicht nur Newsletter, sondern auch Transaktions-Mails, zum Beispiel Bestätigungs-E-Mails. Außerdem gibt es viele verschiedene E-Mail Templates, denen Sie nur noch eine persönliche Note verleihen müssen. Hinzu kommen zahlreiche Automatisierungsmöglichkeiten, fortgeschrittene Reporting-Funktionen, A/B-Testing, DSGVO-konforme Anmeldeformulare und vieles mehr.

Und das ist noch längst nicht alles. Wenn Sie mehrere Marketing-Kanäle bespielen wollen, können Sie das mit Sendinblue von einer einzigen Plattform aus tun: SMS und WhatsApp Marketing, Push-Nachrichten, Live Chat, ein Sales CRM und mehr machen Sendinblue zu einer wahren All-in-One Marketing-Plattform.

Übrigens: Mit der „1-Click Product Transfer“-Funktion können Sie bestimmte Artikel aus Ihrem Shopify Shop, die Sie bewerben möchten, auswählen und direkt in Ihre E-Mail-Kampagne integrieren.

Preis

  • 9.000 E-Mails/Monat und unbegrenzte Kontakte + 1 Chat-Zugang + Sales CRM kostenlos 
  • Starter-Paket (bis 20.000 Mails/Monat + Zusatzfunktionen) ab 19€/Monat 

Vorteile:

  • sehr großes Funktionsspektrum zum kleinen Preis
  • intuitive Benutzeroberfläche (Drag&Drop Editor)
  • DSGVO-konform dank Serverstandort in Deutschland und der EU

Nachteile:

  • einige Funktionen (z.B. A/B-Tests, Landing Page Editor) sind erst in höheren Tarifen verfügbar

Klaviyo

Tools für Shopify E-Mail Marketing, Beispiel Klaviyo

Wenn es um E-Commerce geht, darf das US-Unternehmen Klaviyo in keiner Aufzählung fehlen. Der Anbieter lässt sich nahtlos in bekannte Shop-Systeme, darunter auch Shopify, integrieren und spricht mit seinen Funktionen besonders Online-Shop-Betreiber:innen an. Auch mit Klaviyo können Sie Shopify E-Mail Marketing betreiben – wichtige Features wie E-Mail Automation, Segmentierung und ein Drag&Drop Editor sind vorhanden. 

Außerdem können Sie mit der Software von Klaviyo Marketing SMS verschicken, Anmeldeformulare zur Vergrößerung Ihrer E-Mail-Liste erstellen und sogar zukünftige Käufe vorhersagen. Und wenn Sie Klaviyo mit einem externen Tool verbinden wollen, stehen die Chancen gut, dass es dafür ein Plugin gibt – bei Klaviyo gibt es nämlich über 200 Integrationen.

Preis

  • kostenlos bis 250 Kontakte + 500 E-Mails/Monat + 150 SMS
  • Bezahlversion ab $20/Monat für 500 Kontakte + 5.000 E-Mails + 150 SMS

Vorteile:

  • Funktionen sind auf die Bedürfnisse von E-Commerce Businesses zugeschnitten
  • ausgeklügelte Analyse-Funktion

Nachteile:

  • komplizierte Preisgestaltung (basierend auf Anzahl der Kontakte + Anzahl versendeter E-Mails) und recht teuer
  • komplexe Benutzeroberfläche
  • nicht zu 100% DSGVO-konform, da Serverstandort in den USA

Mailchimp

Tools für Shopify E-Mail Marketing, Beispiel Mailchimp

Mailchimp ist ein bekannter Name im Bereich der E-Mail Marketing Softwares. Auch dieses Tool können Sie per Plugin mit Ihrem Shopify Account verbinden und so Shopify E-Mail Marketing betreiben. Neben grundlegende Funktionen rund um den Versand von Newslettern, Transaktions-Mails und Co. können Sie mit Mailchimp auch Facebook und Instagram Ads, Landing Pages und Anmeldeformulare erstellen. 

Außerdem bietet Mailchimp ein CRM, einfache Automatisierungs-Workflows (z.B. Begrüßungs-Mails) sowie einen Customer Journey Builder zum Erstellen benutzerdefinierter Workflows.

Preis

  • kostenlos bis 500 Kontakte und 2.500 E-Mails/Monat
  • Bezahlversion ab 10,70€ für 500 Kontakte und 5.000 E-Mails/Monat + Zusatzfunktionen

Vorteile:

  • übersichtlicher und einfach zu bedienender E-Mail-Editor
  • ansprechende Templates

Nachteile:

  • Transaktions-Mails müssen extra dazu gebucht werden
  • viele Marketing-Automation-Funktionen nur in den teureren Paketen
  • nicht zu 100% DSGVO-konform, da Serverstandort in den USA

Omnisend

Tools für Shopify E-Mail Marketing, Beispiel Omnisend

Auch der Software-Anbieter Omnisend hat seinen Sitz in den USA und bietet Nutzer:innen solide Funktionen rund um das E-Mail Marketing mit Shopify. Hinzu kommen nützliche Zusatz-Features, die Online-Shop-Betreiber:innen dabei helfen, Ihre Kund:innen noch zielgerichteter anzusprechen – darunter SMS Marketing, Web-Push-Benachrichtigungen und Pop-ups. 

Auch die vielfältigen Segmentierungsoptionen von Omnisend ermöglichen ein passgenaues Targeting. Ebenfalls erwähnenswert: Die Audience-Sync-Funktion, die es Ihnen erlaubt, Ihre Kontakte auf Google und Facebook anzusprechen.

Preis:

  • kostenlos bis 250 Kontakte und 500 E-Mails/Monat 
  • Bezahlversion ab $16/Monat für 500 Kontakte und 6.000 E-Mails

Vorteile:

  • umfassende Segmentierungsoptionen
  • generell viele Funktionen 

Nachteile:

  • englische Benutzeroberfläche
  • vergleichsweise teuer

ActiveCampaign

Tools für Shopify E-Mail Marketing, Beispiel ActiveCampaign

Wenn Sie mehr als nur E-Mail Marketing über Shopify betreiben wollen, ist ActiveCampaign vielleicht das richtige Tool für Sie. Mit der All-in-One-Lösung bekommen Sie einerseits ausgereifte E-Mail Marketing-Funktionen und Automatisierungen, die über vordefinierte Workflows und Autoresponder hinausgehen. Andererseits können Sie dank Lead- und Kontakt-Scoring, Website Tracking, Split-Tests und einem Sales CRM Ihren gesamten Sales Funnel organisieren.

Preis

  • kostenlose 14-tägige Testversion
  • Bezahlversion ab $9/Monat für 500 Kontakte 

Vorteile:

  • ausgereifte Automatisierungs-Funktionen
  • viele nützliche Funktionen für Marketing und Sales

Nachteile:

  • komplexe Benutzeroberfläche
  • nicht zu 100% DSGVO-konform, da Serverstandort in den USA
  • vergleichsweise teuer

CleverReach

Tools für Shopify E-Mail Marketing, Beispiel CleverReach

Sie wollen für Ihr Shopify E-Mail Marketing auf einen deutschen Anbieter setzen und benötigen lediglich grundlegende E-Mail-Marketing-Funktionen? Dann sollten Sie sich CleverReach einmal näher anschauen. Newsletter zu designen, zu verschicken und zu analysieren ist mit der Software problemlos möglich. Auch einfache Automatisierungen, z.B. für E-Mails an Warenkorb-Abrecher:innen oder Follow-up E-Mails, können Sie damit vornehmen.

Die übersichtliche Benutzeroberfläche von CleverReach ist auch für Einsteiger:innen leicht zu bedienen. Und falls es doch einmal Schwierigkeiten gibt, steht Ihnen ein deutschsprachiger Kundensupport zur Seite. 

Preis

  • kostenlos bis zu 250 Empfänger:innen und 1.000 E-Mails/Monat
  • Bezahlversion ab 9€/Monat für 250 Empfänger:innen und unbegrenzte E-Mails (Essential-Tarif). Alternativ gibt es einen Flex-Tarif, bei dem Sie E-Mail-Kontingente nach Bedarf buchen können. Dieser startet bei 24€/Monat für 1.000 E-Mails.

Vorteile:

  • deutsche Benutzeroberfläche und deutschsprachiger Support
  • DSGVO-konform
  • einfach zu bedienen

Nachteile:

  • eingeschränkter Funktionsumfang

🔎 Fazit: So finden Sie das perfekte Tool für Ihr E-Mail Marketing mit Shopify

Sie sehen also: Wenn Sie E-Mail Marketing in Ihrem Shopify Account betreiben wollen, führen viele Wege ans Ziel. Entweder, Sie nutzen die Shopify E-Mail Marketing App, oder Sie schauen sich nach einem externen Tool um, dass Sie mit Shopify verbinden können. 

Sie sind sich noch nicht ganz sicher, welche Option die beste für Sie ist? Die folgende Checkliste kann Ihnen bei der Entscheidung helfen.

  • Shopify-Integration: Damit Sie Ihre E-Mail Marketing Software mit Shopify verknüpfen können, muss es dafür ein passendes Plugin geben. Ob das der Fall ist, können Sie ganz leicht überprüfen, indem Sie im Shopify App Store nach dem Tool Ihrer Wahl suchen.
  • Preis: Gerade für KMUs kann der Preis eine entscheidende Rolle spielen. Unser Tipp: Schauen Sie immer auf das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Tools. Welche Funktionen bekommen Sie für Ihr Geld? Und wie viele E-Mails können Sie mit Ihrem Tool tatsächlich verschicken? Zahlen Sie womöglich für Kontakte, auch wenn Sie diese gar nicht aktiv anschreiben? 
  • Funktionsumfang: Manche von uns vorgestellten Tools bieten lediglich grundlegende E-Mail-Marketing-Funktionen an, während andere Ihren Marketing-Mix mit Live Chat, Push-Nachrichten und mehr ergänzen. Fragen Sie sich: Welche dieser Funktionen möchten Sie in Zukunft nutzen?
  • DSGVO: Legen Sie Wert auf DSGVO-Konformität? Dann sollten Sie sich nach einem Anbieter mit Serverstandort in der EU umschauen.
  • Gestaltungsmöglichkeiten: Sind Sie mit der Auswahl an E-Mail-Vorlagen und Personalisierungsoptionen zufrieden?
  • Vorkenntnisse: Für viele Marketing-Einsteiger:innen ist eine intuitiv zu bedienende Plattform wichtig. Dazu zählt gegebenenfalls auch eine deutschsprachige Benutzeroberfläche.


Sie haben sich entschieden? Dann nichts wie los! Laden Sie sich das Plugin Ihres Anbieters kostenlos herunter und fangen Sie noch heute damit an, Ihren Shopify Shop um diverse E-Mail-Marketing-Funktionen zu ergänzen. 

Und falls Sie noch unentschlossen sind: Die meisten der von uns vorgestellten E-Mail Marketing Tools bieten dauerhaft kostenlose Tarife an. So können Sie sie erst einmal in aller Ruhe testen.

Auch interessant:

Der Newsletter für Marketing Fans
Jetzt anmelden und monatlich die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches Online Marketing erhalten.
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verläuft, mit einer Lösung, die nur für Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start