März 10, 2020

5 Tipps für Ihr E-Mail Marketing im Frühling

Lesezeit ungefähr 4 min

Der Frühling hat begonnen! Mit dem Einsetzen der warmen Jahreszeit verändert sich nicht nur das Wetter und die Natur. Der Frühling steht symbolisch für Veränderungen und Neuanfänge. Wie Sie auch im E-Mail-Marketing von diesem Prozess der Veränderung profitieren können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Der Jahreszeitenwechsel als Ausgangspunkt für Neues

Mit dem Frühling und dem symbolischen Einklang von Veränderungen und Neuanfängen fangen viele Menschen an, sich Gedanken über sich und ihr Leben zu machen. Die Fastenzeit ist nun erfolgreich beendet und gute Vorsätze werden in den Sommer getragen. Auch der sogenannte Frühjahrsputz findet für viele Menschen zu dieser Zeit statt. Autobesitzer putzen ihre Autos, Gartenbesitzer fangen mit der Bepflanzung an und der Kleiderschrank wird von Herbst und Winter auf Sommer und Frühling umgerüstet.

Auch im E-Mail Marketing können Sie zu diesem Zeitpunkt mit Veränderungen, Umstrukturierungen und Neuanfängen beginnen. Kunden sind zu dieser Jahreszeit besonders empfänglich für Neues, weshalb sich der Frühling als ideale Gelegenheit dafür erweist. Kleinere Umstrukturierungen eignen sich in jeder Branche. Mit einem frühlingshaften Mailing bringen Sie sich wieder ins Gedächtnis Ihrer Empfänger.

So gestalten Sie Ihr E-Mail Marketing neu

Damit Sie erfolgreich in die neue Jahreszeit starten können, haben wir an dieser Stelle fünf Tipps für Ihr E-Mail Marketing im Frühling für Sie zusammengefasst.

1. Räumen Sie Ihre Empfängerliste auf

Möglicherweise waren Sie während des Winters häufiger unzufrieden mit Ihrer E-Mail Marketing Performance. Sollte es vermehrt zu Hard Bounces gekommen sein, ist nun ein guter Zeitpunkt Ihre E-Mail-Listen zu überprüfen. Hard Bounces entstehen, wenn E-Mail-Adressen permanent nicht mehr erreichbar oder fehlerhaft sind. Diese E-Mail-Adressen sollten unbedingt aus der Empfängerliste gesperrt werden. Verbessern Sie Ihre Zustellungsrate, indem Sie die Liste auf den aktuellsten Stand bringen.

2. Aufbereiten von bestehenden Kundendaten

Schauen Sie sich die bestehenden Daten Ihrer Kunden einmal genauestens an. Empfänger freuen sich in der Regel besonders über personalisierte Newsletter. Diese erstellen Sie am einfachsten, wenn Sie so viele Merkmale Ihrer Kunden wie möglich kennen. Mit Hilfe von kinderleichten A/B-Tests kann anschließend getestet werden, wie der Newsletter bei den Empfängern ankommt. Sie sind so in der Lage, das ideale Mailing für jeden Ihrer Empfänger zu finden. Redefinieren Sie Ihre Zielgruppe, um Ihre Empfänger auch in Zukunft mit genau den Informationen zu versorgen, die sie interessieren.

3. Gute Planung ist alles

Sollten Sie noch nicht über einen ausführlichen Jahres- oder Quartalsplan Ihrer E-Mail Kampagnen verfügen, so ist nun der optimale Zeitpunkt, diesen für die nächsten Monate zu erstellen. Orientieren Sie sich hierbei zunächst an folgenden Fragen:

  • Was sind die Unternehmensziele für diesen Zeitraum?
  • Gibt es besondere Events?
  • Gibt es relevante Feiertage in der nächsten Zeit?
  • Was möchten Sie Ihren Empfängern kommunizieren?
  • Sind Neuankündigungen oder Produkt-Releases in Planung?

Sobald Sie die Antworten für sich definiert haben, können Sie mit der Planung loslegen. Sollten Sie über Daten aus den Vorjahren verfügen, so vollziehen Sie an dieser Stelle Vergleiche. Hierzu sind folgende Fragen relevant:

  • Welche Mailings wurden aufgesetzt?
  • Wie haben diese in den letzten Jahren performt?
  • Wurde das Mailing mittels A/B-Test in verschiedenen Versionen getestet?
  • Waren alle Mailings für Ihre Zielgruppe relevant?
  • Wo besteht noch Ausbaupotenzial?

Vergleiche können Ihnen dabei helfen, Fehler aufzudecken und unerkanntes Potenzial auszuschöpfen. Für Vergleiche sind umfangreiche Reportings hilfreich, die Rückschlüsse auf Öffnungs- und Klickraten ziehen lassen.

Nun ist auch der ideale Zeitpunkt, die Gestaltung Ihres Newsletters zu überdenken. Bei der Planung eines Redesigns Ihrer Mailings sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Bringt der Newsletter ein gewisses Maß an Innovativität und Einzigartigkeit mit?
  • Ist die Gestaltung klar, stimmig und strukturiert?
  • Sind die Formulierungen und Grafiken nachvollziehbar und nicht missverständlich?
  • Geben die Grafiken einen Mehrwert für den Empfänger?
  • Sind strategische Call-to-Actions integriert?

4. Hinterfragen Sie Altes, seien Sie offen für Neues

Machen Sie sich den frühlingshaften Enthusiasmus zum Vorteil und probieren Sie etwas vollkommen Neues aus. Eventuell denken Sie schon länger über ein neues Produkt, über ein spannendes Event oder eine besondere Kampagne nach. Nutzen Sie diesen Zeitpunkt, um Ihre Pläne in die Tat umzusetzen. Testen Sie, was sich als besonders erfolgreich erweist. Bleiben Sie dabei jedoch stets Ihren Unternehmensgrundsätzen und Zielen treu.

Weiterhin ist es sinnvoll, standardisierte Abläufe einmal zu hinterfragen. Möglicherweise kommen Sie zu der Erkenntnis, dass Ihre Abläufe lediglich zur Gewohnheit geworden sind, aber nicht maximale Ergebnisse erzielen. In den meisten Fällen ist es völlig ausreichend, kleinere Anpassungen vorzunehmen. In der Regel ist es nicht nötig, das gesamte Konzept neu aufzusetzen. Kleinere Optimierungen Ihrer Prozesse sind mit wenig Aufwand verbunden, können allerdings zu großen Veränderungen führen.

5. Informieren Sie Ihre Empfänger über Umstrukturierungen

Starten Sie auch mit Ihren Kunden in einen Neuanfang. Bedanken Sie sich in einem Newsletter bei Ihren Empfängern für Ihre Treue. Auch eine Gutscheinaktion ist eine schöne Geste, sich bei Ihren Empfängern zu bedanken. Der Zeitpunkt kann außerdem genutzt werden, die Kunden über wichtige Umstrukturierungen zu informieren. Ein kleiner Ausblick auf kommende Kampagnen hält das Interesse der Leser aufrecht und bindet Sie an Ihr Unternehmen.

Fazit – Umstrukturierungen für maximalen Newsletter-Erfolg

Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt für Umstrukturierungen in Ihrem E-Mail Marketing. Scheuen Sie sich nicht davor, diese Veränderungen auch tatsächlich durchzuführen. Mit Hilfe Ihrer vorhandenen Marketing-Strategie und neuen Maßnahmen können Sie Ihren Newsletter-Erfolg schon bald ausbauen. Entscheiden Sie sich bewusst für kleinere und größere Anpassungen, um stimmige Kampagnen für Ihre Empfänger aufzusetzen. Probieren Sie aus, wie Sie selbst mit kleinsten Veränderungen maximale Erfolge mit E-Mail Marketing im Frühling erzielen können!

Sind Sie bereit, Ihr Marketing-Zen zu finden?

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitstag völlig stressfrei verläuft, mit einer Lösung, die nur für Sie entworfen wurde.

Kostenloser Start